News

München: WeltfußgängerInnenkonferenz Walk21 + 1. D-A-CH - Konferenz + Netzwerk Shared Space "Gestaltung verbindet" - "Good-Practice" zum Zufußgehen

Unter dem Motto "Walking Connects!" fand die diesjährige internationale Fußgängerkonferenz Walk21 in München statt. Walk-space.at nahm aktiv teil und setzte sich für fußgängerfreundliche Lösungen ein. In einer Reihe von Vorträgen, Paralellsessions, Posterausstellungen, Walkshops und anderen Formaten wurden die neusten Erkenntnisse zu Strategien, Instrumenten und Maßnahmen zur Förderung des Fußverkehrs vorgestellt, diskutiert und anhand von "Good-Practice"-Beispielen illustriert. Es wurden unter anderem folgende Schwerpunktthemen behandelt:

  • Strategien zur Förderung des Fußverkehrs: Good-practice aus Groß-, Mittel- und Kleinstädten*
  • Inklusion im Fußverkehr: Barrierefreiheit, Kinder und Jugendliche, ältere Menschen, Migranten, Verkehrssicherheit*
  • Arbeiten mit der Gemeinschaft im öffentlichen Raum: Bewusstseinsbildung, Partizipation, temporäre Interventionen
  • Intermodalität: Radverkehr, öffentlicher Verkehr & Fußverkehr*
  • Erheben & Messen des Fußverkehrs und der Fußgängerfreundlichkeit
  • Herausforderungen und Chancen von Shared Space und Begegnungszonen*
  • Gesundheitsaspekte des Zufußgehens: Zusammenarbeit des Gesundheitssektors mit der Verkehrsplanung
  • Nahmobilität: Fußwegenetze, Nutzungsmix, Auswirkungen des Fußverkehrs auf lokale Ökonomie
         

Walk-space.at - "Wissen Kompakt" - Sonderausgabe zur Walk21 in München ab Oktober

Die interessantesten Beiträge und Erkenntnisse, Trends und "Good-Practice" zu dieser "Weltfußgängerkonferenz" werden in einer Walk-Space.at - "Wissen Kompakt"-Ausgabe anschaulich zusammengefasst.
Diese Publikation (in PDF) erscheint voraussichtlich im Oktober 2013.

Subskription unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei der Vorkonferenz des Netzwerkes Shared Space "Gestaltung verbindet"  im Münchner Rathaus sind in Vorträgen, Diskussionen, Worldcafé und Podiumsgesprächen mit ca. 50 ExpertInnen die Einsatzmöglichkeiten dieses Ansatzes facettenreich beleuchtet worden. Walk-Space.at konnte dabei die neuen Entwicklungen zu Begegnungszonen in Österreich / Mariahilfer Straße in die Diskussion einbringen.

Vorgestelltes Poster "Walkability in Austria - Good-Practice. Strategic action plan to promote walking in Austria" von Walk-space bei der Walk21.

         

Im Anschluss an die Walk21 fand das Münchner Streetlife Festival statt, welches zehntausenden Menschen veranschaulicht,
wie öffentlicher Raum auch anderwertig genutzt werden kann:

 

 


 

Projektmarktplatz "Speed-Dating" für Ihr Projekt: bis 20.9.2013 möglich
VII. Österreichischen Fachkonferenez  für FußgängerInnen - Linz

Eine Vielzahl von Themen wie:

  • Rad / Fußverkehr,
  • Strategien,
  • Good-practice aus Groß-, Mittel- und Kleinstädten
  • Inklusion im Fußverkehr: Barrierefreiheit, Kinder und Jugendliche, Verkehrssicherheit
  • Herausforderungen und Chancen von Shared Space und Begegnungszonen

werden im Sinne von Wissenstranfer von der Walk 21 zur VII. österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen am 17. / 18. Oktober 2013 in Linz inhaltlich verbunden.

Im Rahmen des Projektmarktplatzes "Speed-Dating" werden Inputs von der Walk21 in München gegeben, u.a. wird  Paul Bickelbacher, Stadtrat und Mitinitiator und Organisator der internationalen Fußgängerkonferenz in München, Erfahrungsberichte geben.
Beim "Speed-Dating" werden an mehreren Tischen unterschiedliche Speed-Dating Projekte für ein paar Minuten (ca. 10 min) vorgestellt. Wenn das Signal zum Wechseln ertönt, wechselt die Gruppe an InteressentInnen an einen anderen Tisch und es gibt erneut Gelegenheit sich auszutauschen.
Das "Speed-Dating" bietet auch Ihnen eine gute Möglichkeit in kurzer Zeit mehreren InteressentInnen Projektinformationen zu geben und sich zu vernetzen. Informationsmaterial kann hierfür gerne mitgebracht werden.

Machen Sie mit - Stellen Sie Ihr Projekt vor!: Bei Interesse senden Sie bitte eine Kurzbeschreibung (max. 1 A4 Seite) Ihres Projekts unter Angabe des Schwerpunktthemas (passend zu den Schwerpunktthemen der Konferenzbis 20.9.2013 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

* Die VII. österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen, am 17. und 18. Oktober im Wissensturm in Linz, bietet zudem die Möglichkeit, bei der Walk21 in München begonnene Diskussionen weiterzuführen und zu vertiefen, sowie andere interessante Themen aufzugreifen. 

Das aktuelle Programm steht online (html) oder als Download (pdf) zur Verfügung, Anmeldung: http://www.walk-space.at/Anmeldung/anmeldung.php

 

 


 


Nicht vergessen: Mitmachen beim Walk-space AWARD  bis 27.9.2013 möglich!

Walk-space AWARD 2013: Sammlung und Prämierung guter Lösungen für das Zufußgehen in Städten und Gemeinden Österreichs.

Mitmachen zahlt sich aus!

Die besten Lösungen für FußgängerInnen in den Städten und Gemeinden Österreichs werden dieses Jahr wieder mit dem "Walk-space AWARD 2013" prämiert.

Lassen Sie sich von den BundespreisträgerInnen des Walk-space AWARD 2010 inspirieren:

Sie haben ebenfalls ein Projekt umgesetzt, dass zur Förderung des Fußverkehrs in Österreich beiträgt?

Dann senden Sie uns Ihr bereits realisiertes, maximal 3 Jahre altes Projektbeispiel für Fußgänger und Fußgängerinnen aus Ihrer Gemeinde, Stadt, Schule, Institution oder Planungsbüro oder ein bewusstseinsbildendes Konzept / Strategie online zu.


Mitmachen ist einfach: online Teilnahmeformular

Einsendeschluss: 27.9.2013 !!

Details und Infos: Walk-space Award 2013

 

 


 

Europäische Bürgerinitiative (EBI) - Tempo 30 in Siedlungsgebieten

Walk-space.at – der österr. Verein für FußgängerInnen unterstützt die europaweite Kampagne zur Einführung von Tempo 30 in Wohn- u. Siedlungsgebieten.

Warum Tempo 30 km/h?
„FußgängerInnenchecks in ganz Österreich zeigen: Eine möglichst geringe Geschwindigkeit der Autos im Siedlungsgebiet ist neben einer geeigneten Gestaltung die Grundvoraussetzung für lebenswerte Straßenräume, für fußläufige attraktive Wohngebiete, gute Querungsmöglichkeiten, dient der FußgängerInnensicherheit und ist eine Grundvoraussetzung, das Kinder eine Mobilität abseits einer automobilen kennenlernen können. Zudem nehmen bei Tempo 30 AutofahrerInnen mehr Rücksicht auf Kinder; Tempo 30 bringt mehr Sicherheit für Nicht-Motorisierte und es passieren weniger Unfälle."
DI Dieter Schwab, Obmann Walk-Space.at

Unterschreiben Sie online - Achtung, Sie benötigen dazu ihre Reisepassnummer: https://30kmh.eu/oct-web-public/?lang=de

Weiterlesen: EBI - Tempo 30

 

 


 

Vorschau im nächsten Newsletter - für unsere Mitglieder

 

Interessante Beiträge in der nächsten Nummer:

  • Rückblick VII. österr. Fachkonferenz FußgängerInnen
  • Mobilitätswoche 2013
  • Begegnungszonen in Österreich
  • uvm.

 


 

Publikationen und Produkte Zu Fuß: http://www.walk-space.at/index.php/produkte

 


 

Besten Dank für Ihr Engagement für das Zu-Fuß-Gehen und fußgängerfreundliche Grüße,

wir freuen uns auch über eine Mitgliedschaft, die unsere Arbeit ermöglicht

 


Dieter Schwab, Martina Strasser und das walk-space team,

Newsletterdesign: Stefan Müllehner

****

 

Walk-Space.at | Der österreichische Verein für FußgängerInnen (ZVR 078105059); Bennogasse 10/22, 1080 Wien

Wir wollen Sie gerne informieren, wenn Sie jedoch keine weiteren Infos erhalten wollen antworten Sie bitte mit: unsubscribe - Vielen Dank.

 

FußgängerInnen-Check

Pillichsdorf (Niederösterreich):

Gemeindeamt Pillichsdorf Straßenansicht

BewohnerInnen und VolkschülerInnen als ExpertInnen für ihre qualitätsvollen Wege zu Fuß in Pillichsdorf

Weiterlesen

Beschreibung FG-Check

Aktion fußgängerfreundliche Kommunen

Rückseite einer Kartenaktion mit versch. Schwerpunkten wie Begegnungszone, Fußgängercheck, etc.

Beispiel Wien, Seestadt: Lebenswerte Räume

Imageaktion für das Gehen
und qualitätsvolle Räume!

Mitmachen, Weiterleiten, Liken & Sharen!

Weiterlesen: Aktion & Beispiele

 

Mobilitätsfest

Autofreier Tag und Mobilitätswoche:

Walk-space hinter dem Aktionstag beim Autofreien Tag in Graz 

Walk-space hat das Mobilitätsfest am 22.9.2017 fußgängerfreundlich begleitet.

» Autofreier Tag in Graz

» Aktion: fußgängerfreundliche Kommunen

FußgängerInnen-Check...

Lange Gasse (Wien, Josefstadt):

Gemeindeamt Pillichsdorf Straßenansicht

Volkschülerinnen und Volksschüler als ExpertInnen ihrer Schulumgebung!

Im Zuge eines von Walk-space.at durchgeführten FußgängerInnenchecks in Zusammenarbeit mit der Volksschule Lange Gasse sowie der Bezirksvorstehung des 8. Wiener Gemeindebezirks wurden "Wohlfühlorte" und "Stolpersteine" in der näheren Umgebung der Schule gesammelt.

Ergebnisse

Beschreibung FG-Check

Mitglied werden

Charta unterzeichnen

Auszug der Charta

 

 Unterstützen Sie die internationale Charta für das Gehen.

 Weiterlesen...

Mitglied werden...

Jetzt walk-space.at unterstützen!

 

 Unterstützen Sie die konstruktive Lobbyarbeit des Vereins durch Ihre Mitgliedschaft - DANKE!

 Ihr Beitrag ist unsere Basis!

member of:

FEPA_tn ifp_tn

FEPA und IFP