INHALT:

Aktuell:

Projekte:

Wissen:

Hinweise / Infos:

 


 

 

 

 

HINWEISE

Zu Fuß im höheren Alter
mobil bleiben: sicher, komfortabel, selbstbewusst

Leitfaden für PlanerInnen, EntscheidungsträgerInnen und MultiplikatorInnen erschienen.

Infos & Bestellung:
http://www.walk-space.at/index.php/produkte

 

 

 


 

 

 

Zu Fuß im höheren Alter

Informationsfolder für ältere zu Fuß gehende:

Empfehlungen, Tipps sowie acht goldene Regeln für eine sichere Fortbewegung im höheren Alter

Download Webversion

Details zum Projekt

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

 

 

Good-Practice Broschüre
zum Walk-space AWARD

Infos »

 

 


 

 

 

Infos zum Verein

...über den Verein »

 

 

 


 

Fußgängercheck
für Städte und Gemeinden

Details siehe: Infofolder

...Weiterlesen »

 

 

 


 

 

Unterstützen Sie die konstruktive Lobbyarbeit zum zu Fuß gehen in Österreich!

Infos zu den Arbeitsschwerpunkten

Infos zur Mitgliedschaft:
Ermäßigungen,
Newsletter,
News, Wissenswertes,
Fußgängercheck,...
 
Produkte bestellen:
Wissen Kompakt
Broschüren
Bücher
Seminar-CDs,...

Mitmachen:
bei Veranstaltungen,
Beiträge schreiben,
News vermailen,...
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Feedbacks:
Anregungen,
Wünsche,
Verbesserungsvorschläge,
Rückmeldungen,...
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


 

DOKU:

Fachkonferenz für FußgängerInnen 2012:

"Gut zu Fuß in der urbanen Stadt / im lebendigen öffentlichen Raum"-

Tagungsdoku auf CD

Informationen zur Doku

Bestellung an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


 

Walk-space.at:
Werden Sie Fan auf Facebook

...hingehen »

 

 

 


 

Internationale Charta zum Zufußgehen:
Jetzt unterzeichnen!

 

...online unterschreiben »

 

 


 

Ein "Masterplan Fußverkehr für Österreich" - Diskussionsstand und Ausblick:

Infos & Bestellung

 


 

 

 

 

BUCHTIPP:

„Shared Space - Beispiele und Argumente für lebendige öffentliche Räume“

Infos »

 

 

 


 

Wissenswertes: 

Fakten, Daten und Zahlen zum Zufußgehen in Österreich und international:

 

Fußverkehr in Zahlen

Infos »

 


 

Wissen Kompakt 6

Infos »

 

 


 

Newsletter designed & composed by: Martina Strasser
support: Stefan Müllehner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzlichen Dank den AutorInnen:
Isaak Granzer, Dieter Schwab

Endredaktion: Dieter Schwab

www.walk-space.at

 

 

 


EBI - Tempo 30

 

Warum Tempo 30 »

Unterschreiben »


 

walk-space Membership bei:

 

 

FEPA und IFP

 

W a l k - s p a c e   I N F O M A I L   3 / 2013

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r Leser/in,


zum Thema Fußverkehr tut sich dieses Jahr erfreulicherweise sehr viel - in dieser Infomail möchten wir die wichtigsten Ereignisse kurz Revue passieren lassen.

Wissenswertes und Infos finden Sie im Folgenden über:

  • die UN Global Road Safety Week – FußgängerInnen - "Gehen ist ein Genuss,
  • die Velo-City-Konferenz in Wien, Active Travel
  • die Aktionstage „Kreativgalerie der Wünsche für FußgängerInnen“ am Wiener Donaukanal sowie
  • neue Zahlen & Fakten zum Mobilitätsverhalten, Verkehrsmittelwahl und Verkehrssicherheit in Österreich.

Mit der VII. österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen am 17. und 18.10.2013 in Linz möchten wir einen kurzen Ausblick auf einen interessanten Herbst geben, der bereits mit der Vorkonferenz "Gestaltung verbindet" der Verbände aus D, A und CH zur Walk21 München ganz im Zeichen des Zufußgehens steht.

Walk-space.at wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen und
erholsame Sommerspaziergänge - 10.00 Schritte am Tag tuen gut!!

Fußgängerfreundliche Grüße,
DI Dieter Schwab, Obmann
das walk-space team

 

back to top Back to top

 



AKTUELL

VII. Österreichische Fachkonferenz für Fußgänger und Fußgängerinnen
17. - 18.10.2013 | Linz

Programm & Projektmarktplatz "Speed-Dating"

Unter dem Motto Nachhaltig, innovativ bewegt - Gut zu Fuß im mittelstädtischen Milieu / Fußgängerphilosophie in ländlich strukturierten Gebieten - Zusammenspiel Theorie und Praxis in der Planung" findet am 17. und 18. Oktober 2013 die Fachkonferenz für FußgängerInnen in Linz statt.

Im Rahmen der diesjährigen Fachkonferenz werden Plenar-vorträge, internationale und österreichische Good-Practice, Workshops, Sessions, Austausch & Vernetzung, Walk-Shop-Rundgänge zu den folgenden Themenschwerpunkten angeboten:

  • Rad- und Fußverkehr - qualitätsvoll für beide: Worauf ist zu achten?, Welche Strategien braucht es?, Gute Beispiele aus der Praxis, Empfehlungen, Förderung der aktiven Mobilitätsformen, konfliktfreie Lösungen - eine Fortsetzung der Diskussionsreihe von der Velocitykonferenz in Wien und der Walk 21 in München
  • Verkehrssicherheit / RVS Fußverkehr: Good-practice Beispiele, Synergien zw. Verkehrsberuhigung und -sicherheit, Veränderung in der Unfallschwerpunktsanierung, Änderung der RVS-Fußverkehr, Gehen & Sicherheit
  • Kinder / Jugendliche - sicher, nachhaltig und gesund: Optimierungspotentiale, Schulweg, Verkehrssicherheit, Mobilitätsverhalten von Kindern & Jugendlichen, Bewusstseinsbildung & Kampagnen, selbstständig mobil
  • Kultur des Gehens: Gehen abseits der Städte, Attraktivierung des öffentlichen Raumes & Beteiligung, rechtliche Aspekte, öffentlicher Verkehr und Wegenetze, historische Wege - Entwicklung
  • Forschungsergebnisse, Innovationen & Technologien: Bedürfnisse und Wege zu Fuß - Chancen & Möglichkeiten
  • Begegnungszonen & Koexistenz: international / in Österreich / Oberösterreich / in Linz,
    was tut sich in Österreich seit der Einführung der Begegnungszonen?

Das Konferenzprogramm ist online (html) oder als pdf-Datei (2,8 MB) zum Download verfügbar.

Für den Projektmarktplatz: "Speed Dating" - Austausch können Sie sich bis 2.9.2013 anmelden. Senden Sie dazu bitte eine Kurzbeschreibung (max. 1 A4 Seite) Ihres Projekts unter Angabe des Schwerpunktthemas an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt anmelden - mit Frühbucherbonus bis 12. August 2013! ... zur Anmeldung

Tagungsgebühr: € 120,- (1 Tag: € 90,-) | Ermäßigt: € 90,- (1 Tag: € 75,-) bis 12. August 2013
inkludiert: Tagungsmappe, Kaffee & Getränke während der Tagung,
Stehlunch, Walk-Shop Teilnahme
Ermäßigung: Vereinsmitglieder, Studierende, SeniorInnen, MitarbeiterInnen
der Stadt Linz, Land OÖ, Vortragende, NGOs

Nähere Infos erhalten Sie auf der Projekthomepage.

inhaltliche Leitung: DI D. Schwab | Kontakt organisatorisch: DI M. Strasser
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

back to top Back to top

 



„Velocity Vienna - on foot?“

 

„Cycling is a Citychanger” – was folgt dann ?

Bei der Velocity in Wien herrschte vor allem der „Spirit einer innovativen Mobilitätskultur“ vor – unter sich diskutierten und präsentierten fast alle, die mit diesem Thema zu tun haben (in Europa, weltweit) ihre PR-Strategien, Imageprojekte, technische Neuerungen, etc. Es wurde jedoch auch klar: „Walking is at the beginning at the moment“.

Was bleibt? „Cycling is a Citychanger“ – das wird bleiben – also so etwas wie „let’s just do it“. Die Mobilitätswende ist spürbar, zumindest in den Städten, wie z.B. innerhalb des Wiener Gürtels. Eine gute Stimmung dafür hat die Konferenz auf jeden Fall gebracht und die Tatsache beleuchtet, wie „privilegiert“ Wien derzeit ist, sich als Großstadt massiv für den Radverkehr einsetzen zu können – auf der Basis eines exzellenten öffentlichen Verkehrssystems und einer damit korrespondierenden hohen „Walkability“.
Technische Exkursionen zeigten, wie vielfältig und kreativ die „Wiener Lösungen“ bisweilen sind und wie die Stadtverwaltung auch dieses Thema mit Qualität in die täglichen Abläufe integriert hat!
Als WienerIn konnte man sehr stolz sein, wie umfassend und freundlich sich Wien dieser kreativen, teilweise sehr jungen Community präsentierte – mit einer famosen Mischung aus Konferenz und „Rundherum“: MAK, Kaiserwiese, Polo, Kursalon Hübner, Radcorso.

Walk-space.at hat beim Vienna Visionary AWARD einen Preis gewonnen (Cycling Visionary – Vienna Jury Prize: Fair dialogue pedestrians - Cyclists) http://velo-city2013.com/?page_id=2337&project_id=177
- Danke! Wir freuen uns! Dieser Preis ist ein Indiz dafür, dass es an der Walking-Community selbst liegt, auch unter den RadfahrerInnen wahrgenommen zu werden. Da gibt es noch viel zu tun, als Umweltverbund (ÖV+ Rad + Fußverkehr) gemeinsam zu agieren!

Das Programm der Velocitykonferenz mit seinen zahlreichen Inputs bot wenig Beiträge, die sich auch mit der Schnittstelle zum Zufußgehen befasst haben, da ist noch keine wirkliche Partnerschaft in breiter Hinsicht gelungen.
Ein Anfang ist jedenfalls mit einem Workshop Rad / Fuß bei der Velocity gemacht worden: http://derstandard.at/1369363545274/Rad-vs-Auto-Verlierer-ist-der-Fussgaenger
und einem Workshop getragen von der Stadt München. Dieses Thema wird seine Fortsetzung bei der Walk 21-Konferenz in München im September finden und resümierend seinen Abschluss bei der VII. Österreichischen Fachkonferenz in Linz am 17.10.2013 in einem eigenen Workshop machen (siehe Programm: Workshops).

Ein Beitrag von DI Dieter Schwab, Obmann walk-space.at

    

Filme zum Radcorso bei der Velocitykonferenz:
http://www.youtube.com/playlist?list=PLzGjEXWRLJS7us2ynNqOeBgxrrkVuA34L

weitere Fotos zur Velocitykonferenz:
http://www.flickr.com/photos/walk-space/sets/72157634557306987/

offizieller Fotostream: http://www.flickr.com/photos/velocityvienna/

back to top Back to top

 



PROJEKTE

"Kreativgalerie der Wünsche" für FußgängerInnen am Donaukanal in Wien

Ob für Spaziergänge, Sonnenbaden oder sportliche Aktivitäten, der Donaukanal in Wien wird besonders in der warmen Jahreszeit gerne frequentiert. Schließlich stellt der 17 km lange urbane Erholungsraum auch eine attraktive Verbindungs-möglichkeit für FußgängerInnen und RadfahrerInnen dar.

Im Rahmen der Aktionstage "Gut zu Fuß am Donaukanal" wurden am linken Donaukanalufer Bedürfnisse für das Zufußgehen gesammelt. Bei der Fußgänger- und Radfahrerbrücke Siemens-Nixdorf-Steg und im Bereich Gerhardusgasse regte die „Kreativgalerie der Wünsche“ zahlreiche Zufußgehende an, ihre Wünsche zum Donaukanal abzugeben. 

Durch persönliche Gespräche, Feedbackbögen zum „Pflücken“ und einer „Stimmungswolke“ wurden jene Qualitäten ermittelt, die zu einer Steigerung der Attraktivität für das Zufußgehen beitragen können.

Für alle, die nicht persönlich dabei sein konnten, gab es die Möglichkeit Anregungen, Ideen und Zeichnungen für die "Kreativgalerie der Wünsche" mittels digitalen Feedbackbogen zu senden.

Ergebnisse und weitere Infos dazu:  http://www.walk-space.at/index.php/info-news/wien

back to top Back to top

 



UN Global Road Safety-Week for Pedestrians

Gehen ist ein Genuss! - Aktionstage in Österreich

Walk-space.at - Der österr. Verein für FußgängerInnen führte gemeinsam mit den 5 niederösterreichischen Pilotgemeinden Herzogenburg, Katzelsdorf, Perchtoldsdorf, St. Pölten und Tulln,  die "Dankeschön für das Zufußgehen"-Aktion im Rahmen der UN Road Safety Week im Mai 2013 durch.

Die internationale Verkehrssicherheitswoche stand dieses Jahr ganz im Zeichen der FußgängerInnen. Um mehr Aufmerksamkeit für Zu-Fuß-Gehende und deren Sicherheit zu erreichen, wurden im Rahmen einer Info- und Verteilaktion in der Aktionswoche drei Botschaften an FußgängerInnen, RadfahrerInnen und Pkw-LenkerInnen verteilt:

  • "Danke für das Zufußgehen"
  • "Danke für den rücksichtsvollen Umgang mit FußgängerInnen"
  • "Danke für zukünftig mehr Rücksichtnahme, verantwortungsvolles Agieren und Achtsamkeit gegenüber FußgängerInnen"

Trägermedium der drei Botschaften war eine kleine Tafel Fairtrade Schokolade mit Informationsschleifen, die an geeigneten Aktionsschwerpunkten, wie z.B. vor Schulen, Seniorenwohnheimen, auf Hauptplätzen, in Geschäftsstraßen, vor Bahnhöfen, bei Stationen des öffentlichen Verkehrs, bei Schutzwegen, ... gemeinsam mit den KooperationspartnerInnen an die Zielgruppen verteilt wurden.

Mit Dank an die UnterstützerInnen dieses Projektes!

Eindrücke dazu: Kurzfilmsequenzen | Fotoimpressionen

Nachlese zu den einzelnen Aktionen: Gehen ist ein Genuss – Aktionstage für FußgängerInnen

Pressematerialen

back to top Back to top

 


 

 

 WISSEN

Fußgängerstadt Ljubljana (Laibach), Slowenien

Hochwertige und attraktive öffentliche Räume

Die slowenische Hauptstadt Ljubljana, das Juwel Jože Plecniks, ist zu einer Stadt der FußgängerInnen geworden. Aus vielen Teilen der Innenstadt wurden in den vergangenen Jahren der motorisierte Verkehr zurückgedrängt, Parkplätze verbannt und stattdessen Fußgängerzonen und autofreie Plätze geschaffen.

Weiterlesen: für Mitglieder

Ein Beitrag von Isaak Granzer, walk-space.at

 

back to top Back to top

 



Mikrozensus zu Umweltbedingungen und -verhalten 2011

Relevante Erkenntnisse für das Zufußgehen aus der Mobilitätsbefragung

Der Mikrozensus zu Umweltbedingungen und -verhalten beinhaltete auch 2011 wieder Fragen zur Mobilität der Bevölkerung in Österreich. Wie auch beim Mikrozensus 2007 wurden Fragen zur Nutzung und der Einstellung zu den verschiedenen Verkehrsmitteln des öffentlichen und privaten Verkehrs erhoben. Der Schwerpunkt lag 2011 auf der Benützung des Autos und vor allem des öffentlichen Verkehrs.

 

Wenig überraschend wurden auch 2011 tägliche Wege (mindesten 250 m) am häufigsten (69,1 %) zu Fuß zurückgelegt. Lediglich 2,8 % geben an, nie mindestens 250 m zu Fuß zurückzulegen. Ein weiterer Interessanter Fakt ist, dass vor allem Personen ab 70 Jahren weder das Auto, noch den öffentlichen Verkehr überdurchschnittlich oft nutzen. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass viele davon auf das Zufußgehen als Verkehrsmittel zurückgreifen bzw. angewiesen sind.

Weitere Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Mikrozenus 2011 für den Fußverkehr, kompakt zusammengefasst: für Mitglieder

Ein Beitrag von Stefan Müllehner, walk-space.at

back to top Back to top

 



Verkehrsunfälle 2012

Erstes Jahresergebnis nach Umstellung auf das elektronische Meldesystem veröffentlicht

Im Jahr 2012 haben sich laut Statistik Austria 40.831 Straßenverkehrsunfälle ereignet, bei denen 50.895 Personen verletzt und weitere 531 getötet wurden. Unter den Verkehrstoten waren gut die Hälfte Pkw-Insassen und ca. 15 % FußgängerInnen. Ein weiteres Detail, das bereits veröffentlicht wurde ist, dass bei etwa einem Viertel der Kinderunfälle, die Kinder zu Fuß unterwegs waren. 

Details aus den ersten veröffentlichten Zahlen können unter:
http://www.statistik.at/web_de/presse/071651
nachgelesen werden. - für den nächsten Newsletter ist eine Analyse der Trends aus 2012 vorgesehen.

back to top Back to top

 



HINWEISE / INFOS

"Zoll+"-Beitrag

FUSSGÄNGERiNNENCHECK – OPTIMALE BEDINGUNGEN ZUM GEHEN FÜR ALLE SCHAFFEN

Die aktuelle Ausgabe des Magazins des Forum Landschafts-planung "zoll+" beschäftigt sich mit dem Thema Mobilität. Die Fachartikel zeigen Mobilitätstrends auf und weisen auf zukünftige Chancen und Herausforderungen hin. Auch Walk-space.at hat einen Beitrag mit dem Titel "FußgängerInnencheck - optimale Bedningungen zum Gehen für alle schaffen", der sich  mit dem Erkunden von Potenzialen im Fußwegenetz beschäftigt, beigesteuert.

Den Artikel können Mitglieder online nachlesen.

 

Weitere Infos zur aktuellen Ausgabe "zoll+22 mobil 1/2013" finden Sie unter:
http://www.foruml.at/zollausgaben/zoll022

back to top Back to top

 

 


 

Walk21 München + Vorkonferenz 

"Gestaltung verbindet" - Fachtagung zur Straßenraumqualität

Am 10.9.2013 - einen Tag vor der Walk21-Hauptkonferenz - von 13 - 18 Uhr findet eine Vorkonferenz zum Thema "Gestaltung verbindet", mit interessanten, deutschsprachigen Beiträgen statt. Das Thema mit dem sich die Vorkonferenz beschäftigt sind internationale und deutsche Shared Space-Beispiele.

Die Vorkonferenz bildet den Startschuss für Diskussionen zum Thema die auch bei der Walk21-Hauptkonferenz, beispielsweise bei der Breakout-Session 203: "Challenges and opportunities of shared space: panel and discussion" (am Mittwoch 11.9.2013 um 16 Uhr) und bei der VII. österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen, im Workshop Begegnungszonen & Koexistenz: international/Österreich/Oberösterreich, fortgeführt werden (siehe:
http://www.walk-space.at/index.php/projekte/konferenz/konferenz-linz-2013/programm#session2).

Das Programm der Vorkonferenz "Gestaltung verbindet" (10.9.2013) finden Sie unter:
www.walk-space.at/images/stories/pdf/Programm_Gestaltungverbindet_Walk21.pdf

Die Vorkonferenz wird  vom Netzwerk Shared Space (www.netzwerk-sharedspace.de) mit Unterstützung durch die zum Fußverkehr Engagierten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (dem sogenannten "D-A-CH"), denen neben Fuss e.V. auch Fussverkehr.ch und walk-space.at - der österreichische Verein für FußgängerInnen angehören, organisiert und abgehalten.

Weitere Informationen zu den Vorkonferenzen (10.9.2013) und

München Connects - Aktuelles zur Walk21 in München (11.-13.9.2013):
http://www.walk-space.at/infomail/Walk21news.html

back to top Back to top

 


 

WIEN - Miteinander im Verkehr

Gut zu Fuß in Wien

Unter diesem Titel hat Vereinsobmann DI Dieter Schwab einen Beitrag im aktuellen Band 2 der Reihe Wiener Perspektiven veröffentlicht. In diesem Band dreht sich alles um das Zusammenleben in der Stadt. Der Beitrag  ist Teil eines Kapitels zum Thema "Rücksicht nehmen: Miteinander im Verkehr".

In seinem Beitrag weißt Dieter Schwab auf die Vorteile des Zufußgehens hin und ruft die Wichtigkeit des Zufußgehens, vor allem als Teil einer multimodalen Wegekette ins Gedächtnis.

Leseprobe:
http://www.echomedia-buch.at/files/leseprobe/126_EU-BUCH-2_Leseprobe.pdf

back to top Back to top

 



SAVE THE DATE:
Fachkonferenz für FußgängerInnen
17. - 18.10.2013 | Linz

 

"Nachhaltig, innovativ bewegt - Gut zu Fuß
im mittelstädtischen Milieu / Fußgängerphilosophie in ländlich strukturierten Gebieten -
Zusammenspiel Theorie und Praxis in der Planung"

 

Viel Freude beim Lesen und beim zu Fuß gehen

wünscht Ihnen das walk-space-team  -

Nicht vergessen, unterschreiben Sie bitte

Tempo 30 in Siedlungsgebieten


mit fußgängerfreundlichen Grüßen - und seien Sie wachsam -

der nächste Walk-Space AWARD kommt sicher bald!!

Dieter Schwab, Obmann

www.walk-space.at   Mitgliedsbeiträge und Spenden helfen, dass es gut weiter geht 

P.P.S.: Alles Gute VCÖ zum 25er!

     

 Walk-Space.at | Der österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FußgängerInnen-Check

Pillichsdorf (Niederösterreich):

Gemeindeamt Pillichsdorf Straßenansicht

BewohnerInnen und VolkschülerInnen als ExpertInnen für ihre qualitätsvollen Wege zu Fuß in Pillichsdorf

Weiterlesen

Beschreibung FG-Check

Aktion fußgängerfreundliche Kommunen

Rückseite einer Kartenaktion mit versch. Schwerpunkten wie Begegnungszone, Fußgängercheck, etc.

Beispiel Wien, Seestadt: Lebenswerte Räume

Imageaktion für das Gehen
und qualitätsvolle Räume!

Mitmachen, Weiterleiten, Liken & Sharen!

Weiterlesen: Aktion & Beispiele

 

FußgängerInnen-Check...

Lange Gasse (Wien, Josefstadt):

Gemeindeamt Pillichsdorf Straßenansicht

Volkschülerinnen und Volksschüler als ExpertInnen ihrer Schulumgebung!

Im Zuge eines von Walk-space.at durchgeführten FußgängerInnenchecks in Zusammenarbeit mit der Volksschule Lange Gasse sowie der Bezirksvorstehung des 8. Wiener Gemeindebezirks wurden "Wohlfühlorte" und "Stolpersteine" in der näheren Umgebung der Schule gesammelt.

Ergebnisse

Beschreibung FG-Check

Mitglied werden

Charta unterzeichnen

Auszug der Charta

 

 Unterstützen Sie die internationale Charta für das Gehen.

 Weiterlesen...

Mitglied werden...

Jetzt walk-space.at unterstützen!

 

 Unterstützen Sie die konstruktive Lobbyarbeit des Vereins durch Ihre Mitgliedschaft - DANKE!

 Ihr Beitrag ist unsere Basis!

member of:

FEPA_tn ifp_tn

FEPA und IFP