Info & News

Sondernummer 2/2022

 

       Aktuelles zum Fußverkehr

 

Fachexkursion Fußverkehr GRAZ
Do., 14. Juli 2022

Im Zuge der Fachexkursion stellen die Stadt Graz gemeinsam mit Walk-Space aktuelle Stadtentwicklungsvorhaben und Umgestaltungen für eine fußgängerfreundliche Straßengestaltung vor. Zudem gibt es aktuelle Infos zur klimaaktiv mobil Förderoffensive zum Fußverkehr. Gehen Sie mit und schauen Sie sich das an!

Geführter Fachrundgang zu:

  • Reininghausgründe: neuer Stadtteil, autofreie Esplanade zum Flanieren, Freiraum: Reininghauspark, Quartierparks - Smart City optional im Vorbeifahren
  • infrastrukturelle Verbesserungen für Fuß & Rad
  • ÖV-Qualitäten in der Stadt: neue Straßenbahnlinie, Busstationen
  • neue Fußgängerzonen, Gestaltung Schmiedgasse,...
  • Wege entlang der Mur
  • Begegnungszone Lendplatz neu
  • Griesplatz

Begrüßt wird die Gruppe von LH-Stv. Anton Lang, Land Steiermark, (angefragt), Vbgmin Mag.a Judith Schwentner, Stadt Graz und DI Robert Thaler, BMK.

» mehr Informationen: Ablauf & Anmeldung

 

XVI . Österreichische Fachkonferenz
für FußgängerInnen 2022

Jetzt registrieren: "early bird" bis 1. Juli 2022

"Gut zu Fuß in Stadt und Land -
Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel"

6. und 7. Oktober 2022
Korneuburg, Stadtsaal & Rathaus

Die Österreichische Fachkonferenz für FußgängerInnen stellt in Korneuburg  neue Fußgängerkonzepte, Masterpläne und Schritte vor, wie Städte und Gemeinden das Zufußgehen im Alltag forcieren können. Besonders interessant in diesem Zusammenhang ist die aktuelle Förderoffensive für das Gehen in Österreich. Zudem werden Strategien zur Belebung von Ortszentren; Begenungszonen und interessante Beispiele für eine aktive und sichere Kinder- und Jugendmobilität aufgezeigt.

In verschiedenen Formaten, wie Plenarvorträge, Workshops und „Speed-Dating“ bis hin zu Fachrundgängen und Exkursionen haben kommunale VertreterInnen, ExpertInnen, Mobilitätsbeauftragte und Interessierte die Möglichkeit Projekte kennenzulernen. Die zwei Konferenztage bieten Wissenswertes zum Fußverkehr und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit nationalen und internationalen Teilnehmenden.

» aktuelles Konferenzprogramm


Schwerpunkte:

  • Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen
  • Mobilität der Zukunft: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität
  • Belebte Ortszentren, Gestaltung, Bewusstsein 
  • Kinder- und Jugendmobilität - Gehen 
  • Begegnungszonen / Barrierefreiheit
  • Gut zu Fuß (bewegt) im Alltag: motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs

 

    » Konferenzwebpage                » Konferenzprogramm                 » Anmeldung

   
Highlights aus dem Plenum:

Gemeinsam Niederösterreich bewegen: Konzepte und Initiativen zur Bewusstseinsbildung für das Zufußgehen
Mag.a Susanna Hauptmann, MES MA, Radland Niederösterreich; Franz Gausterer, NÖ.Regional

Kurzvorstellung Broschüre „Gehen in Niederösterreich“
DI Richard Pouzar, Land Niederösterreich

Masterplan Gehen 2030 und Förderoffensive für das Gehen in Österreich
DI Robert Thaler, BMK, Aktive Mobilität und Mobilitätsmanagement

Zentrumsentwicklung Hohenems
DI Bernd Federspiel, Stadt Hohenems; Mag. Alexander Kuhn, Besch und Partner

Zebra ohne Streifen: verkehrsrechtliche und -technische Mängel als Gefahrenstellen für den Fußverkehr
DI Matthias Nagler, ÖAMTC

Gehen schenkt gesunde Lebensjahre – den Megatrend „Fitness und Gesundheit“ nutzen
DI Dr. Wolfgang Rauh, ehem. ÖBB-Holding AG

 

Internationale Good-Practice im Plenum:

Fussverkehrsförderung in Schweizer Kleinstädten und Gemeinden – Best Practice
Pascal Regli / Dominik Bucheli, Fussverkehr Schweiz

Walking - what's going on in Brussels-region
Yoneko Nurtantio, Bruxelles Mobilité, angefragt

Innichen zu Fuß - San Candido a piedi Fußwegleitsystem
Philipp Heinlein, Verein changing-cities, Südtirol 

 

Es gibt viel Interessantes an den zwei Konferenztagen:

  • 10 Vorträge im Plenum
  • 2 Round Table Diskussionen
  • 3 Workshops & 3 Sessions parallel mit insgesamt
  • rund 30 Impulsbeiträgen und
  • ca. 30 "Speed-Dating" Projektvorstellungen: siehe Tag 1 und Tag 2
  • 4 "Walk-Shops" - Workshops in gehender Form und
  • am Mi., 6. Okt. VOR der Konferenz: 5 regionale Exkursionen nach:
     Mödling    Perchtoldsdorf    Krems    Tulln    St. Pölten

» zur Anmeldung

 

Parallelworkshops & Parallelsessions:

Donnerstag, 6. Oktober 2022

WORKSHOP A:
Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen
   
u.a. mit Beiträgen zu:
Masterplan Gehen neu 2030 | klimaaktiv mobil Förderprogramm - Kaleidoskop der ersten Projekte | Fußverkehrskonzepte aus Wien (Neubau, Josefstadt, Ottakring), St. Pölten und Mank     » Details

WORKSHOP B:
Schritte zu aktiver und sicherer Kinder- und Jugendmobilität
 
mit Präsentationen wie:
Vorbild-Projekte aus ganz Österreich | Schulwege in in Bad Fischau-Brunn | Gehsteigdetektiv:innen | Schulwegsicherheit in Stockerau und Wr. Neudorf | Diskussion über Hebeln für Kinder- und Jugendmobilität     » Details

WORKSHOP C:
Begegnungszonen / Barrierefrei und Sicherheit
mit Themen wie:
Erfahrungen über 20 Jahre in der Schweiz | Leitfaden zur Evaluierung von Begegnungszonen durch Gemeinden | Beispiel aus Lunz am See | Diskussion über Begegnungszonen: kleinflächig auf Kreuzungsplateaus und großflächig in Siedlungsgebieten | Erfahrungen aus der NÖ Dorf- und Stadterneuerung     » Details

Freitag, 7. Oktober 2022

SESSION 1:
Mobilität der Zukunft: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität
 
mit Projektvorstellungen von:
Projekt DOMINO und App „ummadum“ | ULTIMOB - Ultimative Integrierte Mobilitätslösungen | CATAPULT | youth codes - Wege zur Mobilitätswende aus Jugendperspektive | SmartHubs      » Details

SESSION 2:
Belebte Ortszentren, Gestaltung, Bewusstsein, Schulstraßen
mit Impulsbeiträgen zur:
Neugestaltung Nibelungenplatz Tulln | Masterplan Gehen Salzburg | LiDo – Fußwegekarte | Sichere Schulvorfelder in Mödling | Fußgängerleitsystem: worauf ist zu achten        » Details

SESSION 3:
Gut zu Fuß (bewegt) im Alltag: motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs (vorgesehen)
mit Projektbeispielen von:
"Burgenland geht" | "Radeln und Rollern" | "Aktiv bewegt" und aus Deutschland         » Details

 

geführte Rundgänge zu Fuß - "WALK-SHOPS":

A | Bahnhof & Mobilitätsdrehscheibe Korneuburg

Stadt Korneuburg

 

B | Barrierefreiheit -
wie Begegnungszonen für Alle gestalten?

DIin (FH) Birgit Masopust, BhW barrierefrei

 

C | Stadtentwicklung vom Zentrum zur Werft Korneuburg

Ing. Otto Pacher, Obmann Museumsverein Korneuburg, angefragt

 

D | Good-Practice Projekte der Region Korneuburg – ein Überblick (Foto-Walk-Shop Indoor)

Koordination DI Günther Laister, Leader Region 

     

 

Mitmachen bei der "Speed-Dating" Projektvorstellung

Falls Sie einen interessanten Beitrag, eine Initiative, Strategie oder ein aktuelles Projekt zum Fußverkehr im Rahmen der "Speed-Dating" Session vorstellen möchten, senden Sie den gewünschten Titel und eine kurze Beschreibung (ca. 1 Seite in DIN A4-Format) bis 1. August 2022 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ReferentInnen und InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr.

 

Anmeldung mit "early bird" bis 1. Juli 2022

Wir laden Sie herzlich ein, an der Konferenz teilzunehmen.
Bei Anmeldung bis zum 1. Juli 2022 gilt die ermäßigte Tagungsgebühr:
» Anmeldung

Infos und Konferenzgebühren unter:  » Konferenzseite

Ermäßigung für:
*Vortragende / „Speed-Dating“ InputgeberInnen, Vereinsmitglieder Walk-space.at, Studierende, SeniorInnen, Mitglieder Fussverkehr Schweiz und FUSS e.V., SRL, VCD, VCÖ, sonstige UnterstützerInnen, „NGOs"
   

 

Tagungsort

KORNEUBURG (bei Wien)

Stadtsaal (Check-In)
Hauptplatz 31-32

Rathaus
Hauptplatz 39

Anreise:

ÖBB Fahrplanauskunft

anachb.at

 

 

News zum Fußverkehr:

   

 

Novelle der Straßenverkehrsordnung beschlossen

Die Neuerungen der 33. StVO bringen v.a. Verbesserungen hinsichtlich Sicherheit und Komfort für die aktive Mobilität wie z.B.:

  • Möglichkeit eine "Schulstraße" in unmittelbarer Schulumgebung zu verordnen
  • Kennzeichnung von Sackgassen mit Durchgehmöglichkeit
  • Abbau von Barrieren durch parkende KFZ

» Walk-space Stellungnahme

 

 

 

Gesundheit fördern - Klima schützen

Klimaschutz ist ein Thema der Gesundheitsförderung, das wurde bei 24. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz am 21.6.2022 in Linz deutlich. Ungesunde Lebensstile sind zu rund einem Viertel für unsere Treibhausgasemissionen verantwortlich. Eine deutliche Erhöhung der aktiven Mobilität hätte viele Vorteile: Reduktion der CO2-Emissionen des Verkehrssektors, gesamtwirtschaftliche Einsparungen, Reduzierung der vorzeitigen Todesfälle, Abbau von Ungleichheiten, Erhöhung der Lebensqualität, u.v.m.

Doch hierfür müssten sich auch die Verhältnisse verändern, indem die Gestaltung des öffentlichen Raums auf die Bedürfnisse für Fuß- und Radverkehr angepasst werden. Der Healthy-Street-Ansatz bietet den Rahmen für diese Transformation. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes stehen 10 Indikatoren für gesunde Straßen. Walk-space.at freute sich sehr über den Austausch mit Lucy Saunders und lud dazu ein, diese Themen im Rahmen der Session „Gut zu Fuß (bewegt) im Alltag: motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs“ der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022 in Korneuburg zu vertiefen.

» Nachlese FGÖ-Konferenz

  Walk-space.at bei der #VC22

Walk-space.at war bei der VeloCity Konferenz in Laibach.
Weiter geht es am 14.7.2022 mit der Fachexkursion #Graz #klimaaktivmobil

» Programm & Anmeldung

und der » Fachkonferenz #Korneuburg am 6. und 7.10.2022
#WSP2022Korneuburg

 

 

Tendenzen und Herausforderungen nach 20 Jahren Begegnungszone in der Schweiz

Die neue Broschüre ist anlässlich der Fachtagung 2022 unter dem Motto "Räume für Menschen" von Fussverkehr Schweiz veröffentlicht worden - unter Mitarbeit von Walk-space.at.   
Im Zeitraum der letzten 20 Jahre wurden zahlreiche Begegnungszonen umgesetzt. Heute existieren in der Schweiz rund tausend Begegnungszonen. Gelegenheit, Bilanz zu ziehen und an die Kantone, die Gemeinden und die Bevölkerung zu appellieren, um aus verkehrsdominierten Strassen mehr Orte zum Begegnen und  Flanieren zu kreieren.

Die Erfahrung der letzten Jahre wird übrigens von den Schweizer Kollegen im Rahmen der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen am Do., 6. Okt. 2022 im WORKSHOP C: Begegnungszonen / Barrierefrei und Sicherheit in Kroneuburg eingebracht.

» zur Broschüre

 

  Walk-space beim Städtetag

Beim Österr. Städtetag am 2. Juni 2022 in Villach konnte zum Thema Begegnungzonen - siehe Publikation, zur Fachexkursion Fußverkehr Graz und zum klimaaktiv mobil Förderprogramm Fußverkehr sowie #WSP2022Korneuburg das Thema "Gut zu Fuß" vorgestellt werden - siehe Film unter: https://www.staedtetag.at/livestreams/
AK 1: Was machen erfolg­reiche Innen­städte (jetzt) anders?
2:28:12 bis 2:31:15


 

 

 

IMCL Paris

Bei der International Making Cities Liveable Konferenz in Paris im Mai 2022 konnte Walk-space die Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022 in Korneuburg intensiv bewerben, sowie das Fußverkehrsförderungsprogramm in Österreich und die Rolle von #FGChecks.

» Präsentation Schwab

» Fotogalerie für Mitglieder

» Film für Mitglieder

 

Mit Dank an die KooperationspartnerInnen und UnterstützerInnen.

 

GIVE US THE POWER:
Wir wollen mehr werden, die sich für das Thema einsetzen:
 » unterstützende Walk-space Mitgliedschaft
folgen Sie uns auf Social Media:
facebook twitter

 

 

IMCL Paris

Bei der International Making Cities Liveable Konferenz in Paris im Mai 2022 konnte Walk-space die Konferenz 2022 Korneuburg intensiv bewerben, sowie das Fußverkehrsförderungsprogramm in Österreich und die Rolle von #FGChecks.


» Präsentation Schwab

» Film Konferenz

 

  • SoNr2_2022_0101
  • SoNr2_2022_0102
  • SoNr2_2022_0103
  • SoNr2_2022_0104
  • SoNr2_2022_0105
  • SoNr2_2022_0106
  • SoNr2_2022_0107
  • SoNr2_2022_0108
  • SoNr2_2022_0109
  • SoNr2_2022_0110
  • SoNr2_2022_0111
  • SoNr2_2022_0112
  • SoNr2_2022_0113
  • SoNr2_2022_0114
  • SoNr2_2022_0115
  • SoNr2_2022_0116
  • SoNr2_2022_0117
  • SoNr2_2022_0118
  • SoNr2_2022_0119
  • SoNr2_2022_0120
  • SoNr2_2022_0121
  • SoNr2_2022_0122
  • SoNr2_2022_0123
  • SoNr2_2022_0124
  • SoNr2_2022_0125
  • SoNr2_2022_0126
  • SoNr2_2022_0127

 

IMCL Paris

 

Zu Fuss Info 2/2022

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   2  /  2 0 2 2

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r aktiv mobile/r Leser/in,


mit dieser Ausgabe informieren wir über Entwicklungen, Neuerungen und Diskussionen rund um das Zufußgehen in Österreich und international.

"Stadt der kurzen Wege" sowie Tempo 30 sind u.a. die Grundsätze in der Verkehrspolitik der Stadt Graz. Im Rahmen der Fachexkursion werden Stadtentwicklungsvorhaben, aktuelle Projekte und Good-Practice einer fußgängerfreundlichen Straßengestaltung in Graz besichtigt. Zudem wird die klimaaktiv mobil Förderoffensive zum Fußverkehr vorgestellt. Gehen Sie mit:
» Fachexkursion Fußverkehr Graz

Zudem laden wir Sie herzlich ein, zum fachlichen Austausch im Rahmen der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022 in Korneuburg teilzunehmen – bis 1. Juli 2022 gilt die vergünstige Konferenzgebühr:
» Programm

Lesen Sie Informatives auf » Facebook, tauschen Sie sich mit anderen ExpertInnen auf der Fachkonferenz für FußgängerInnen aus und erkunden Sie neue Plätze in Graz. Zudem würden wir uns freuen, wenn Sie » unterstützendes Walk-space Mitglied werden. 

Engagierte Grüße zu Fuß

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team


 

PROJEKTE


 

 

 

 

 

Programm
XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022
Gut zu Fuß in Stadt und Land –
Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel

6. und 7. Oktober 2022  |  Korneuburg (bei Wien)

“Early bird” bis 1. Juli 2022

die Fachkonferenz für FußgängerInnen lädt zum Austausch heimischer
sowie internationaler Erfahrungen im Bereich des Fußverkehrs:

Ablauf & Beiträge finden Sie online unter:
» Programm Fachkonferenz

In verschiedenen Formaten, wie Plenum, Workshop und beim „Speed-Dating“ werden bewährte Beispiele, aktuelle Umgestaltungsprozesse und (inter)nationale Strategien vorgestellt, wie wir klimafit zu Fuß in Stadt und Land unterwegs sein können. Dabei stehen Strategien zur Belebung von Ortszentren, Beispiele für Schnittstellen zum ÖV und der Bewusstseinswandel u.a. in der Kinder- und Jugendmobilität im Vordergrund. Mit der Ausrichtung der Konferenz in Korneuburg möchte Walk-space.at auf das Thema „Gehen“ allgemein aber auch speziell im Land Niederösterreich bewusst machen.

Im Rahmen der Eröffnung werden Frau Bundesministerin Leonore Gewessler, BA (BMK, angefragt), Landesrat DI Ludwig Schleritzko (Land Niederösterreich) und Bürgermeister LAbg. Christian Gepp, MSc (Stadt Korneuburg) erwartet.

Eine Strategie zum Gehen – ein "Masterplan Gehen“ bzw. ein Örtliches Fußverkehrskonzept bildet die Grundlage für eine Verbesserung der Wegeinfrastruktur. Zudem ermöglichen diese Konzepte die neue klimaaktiv mobil Förderschiene in Anspruch zu nehmen. Im Rahmen der Konferenz werden aktuelle Konzepte vorgestellt und erste Erfahrungen ausgetauscht. Gemeinden erfahren Wissenswertes zur Förderoffensive für das Gehen in Österreich.

An den zwei Konferenztagen finden:

  • 10 Vorträge im Plenum
  • 2 Round Table Diskussionen
  • 3 Workshops & 3 Sessions mit insgesamt
  • rund 30 Impulsbeiträgen und
  • ca. 32 "Speed-Dating" Projektvorstellungen
  • 4 "Walk-Shops" - Workshops in gehender Form und
  • 5 regionale Exkursionen im Vorfeld der Konferenz statt

Impulse für innovative Veränderungsprozesse und aktuelle Forschungsergebnisse eröffnen neue Lösungsperspektiven zur Transformation öffentlicher Mobilitätsräume.

Zudem können interessante Fußverkehrsmaßnahmen der Region im Rahmen der regionalen Exkursionen im Vorfeld der Fachkonferenz vor Ort besichtigt werden.

» zum aktuellen Online-PROGRAMM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 6. Oktober 2022

WORKSHOP A:
Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen
mit Highlights wie z.B.:

 ~ Masterplan Gehen neu 2030 
 ~ klimaaktiv mobil Förderprogramm - Kaleidoskop der ersten Projekte
 ~ St. Pöltens „Masterplan Aktive Mobilität“
 ~ und weiteren interessanten Beispielen aus NÖ

Beiträge u.a. von:
Begrüßung: Robert Thaler, BMK | Alessandra Angelini, Umweltbundesamt | Manuel Hammel, St. Pölten, u.v.m.

 

WORKSHOP B:
Kinder- und Jugendmobilität – Gehen: aktiv & sicher
mit Highlights wie z.B.:

 ~ der Schulweg - Bewegungsquell u. Wegweiser für späteres Mobilitätsverhalten
 ~ Sichere Fußwege in Bad Fischau-Brunn 
 ~ Gehsteigdetektiv:innen – Schüler:innen ermitteln in Sachen Aktive Mobilität
 ~ Gestaltung des Schulumfelds in Wr. Neudorf

Beiträge u.a. von:
Maria Zögernitz, Klimabündnis Österreich | Barbara Posch, Umweltgemeinderätin Bad Fischau-Brunn | Bgm. Reinhard Knobloch, Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn (angefragt) | Hanna Schwarz, gehtdochwien | Bgm.in Andrea Völkl, Stadtgemeinde Stockerau | Friedrich Hudribusch, Wr. Neudorf (angefragt) | Judith Schübl, Österreichische Energieagentur, u.v.m.

 

WORKSHOP C: Belebte Ortszentren, Schnittstelle zum ÖV
mit Highlights wie z.B.:

 ~ Neugestaltung Nibelungenplatz Tulln
 ~ Sichere Schulvorfelder in Mödling 
 ~ Fußgängerleitsysteme: worauf ist zu achten 

Beiträge u.a. von:
René Ziegler, Raumposition | Petra Jens, Mobilitätsagentur Wien | Michael Schwifcz, Stadt Salzburg | Marita Widmann, Stadtgemeinde Mödling | DI Michael Skoric, con.sens mobilitätsdesign | Christian Lunger, motasdesign, u.v.m.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 07. Oktober 2022

SESSION 1: Mobilität der Zukunft: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität
mit Highlights wie z.B.:

 ~ Projekt DOMINO und der Zusammenarbeit mit der App „ummadum“
 ~ ULTIMOB - Ultimative Integrierte Mobilitätslösungen
 ~ CATAPULT – Inklusive und automatisierte Mobilität für Kinder, alte Menschen und Menschen mit Beeinträchtigungen

Beiträge u.a. von:
Daniel Wagner, Ferdinand Scheuer, NÖ.Regional | Roland Hackl, tbw research | Jannik Rieß, FACTUM Apptec Ventures | Susanne Wolf-Eberl, Research & Data Competence | Begrüßung: DI Walter Wasner, BMK, u.v.m.

 

SESSION 2: Begegnungszonen / Barrierefrei und Sicherheit
mit Highlights wie z.B.:

 ~ Begegnungszone "Belebungszone Lunz am See"
 ~ 20 Jahre Begegnungszonen in der Schweiz
 ~ Begegnungszonen neu gedacht?! kleinflächig auf Kreuzungsplateaus und großflächig in Siedlungsgebieten
 ~ Erarbeitung eines Leitfadens zur Evaluierung von Begegnungszonen durch Gemeinden

mit Beiträgen von:
Alois Graf, AmbientConsult Landschaftsarchitekten, Marktgemeinde Lunz am See (angefragt) | Erwin Wannenmacher, KFV | Pascal Regli, Dominik Bucheli, Fussverkehr Schweiz | Michael Szeiler, Michael Skoric, con.sens mobilitätsdesign | Manuel Hammel, Magistrat St. Pölten / Christian Apl, Marktgemeinde Perchtoldsdorf, u.v.m.

 

SESSION 3: Gut zu Fuß (bewegt) im Alltag: motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs (vorgesehen)
mit Highlights wie z.B.:

 ~ Der weite Weg zu einer gesunden Stadt
 ~ Projekt „Radeln und Rollern“
 ~ Projekt „Aktiv bewegt“

mit Beiträgen von:
Bernhard Kalteis, Klimabündnis Österreich | Karl Slawinski, Techn. Beigeordneter a.D., Sprecher für Planung der SPD-Fraktion (D) | Natasa Hodzic-Srndic, AustriaTech | Maria Wiesinger, Wiener Gesundheitsförderung | Robert Fuchs, Radfahrschule Schulterblick | Birgit Appelt, SPES Zukunftsakademie |  Begrüßung: Verena Zeuschner, FGÖ, u.v.m.

 

 

 

Walk-Shops" (Rundgänge) und regionale Exkursionen

Die regionalen Exkursionen finden aus zeitlichen Gründen (Entfernung) bereits im Vorfeld der Konferenz am 5. Okt. 2022 statt:

(1) „Mödling gut zu Fuß“
DIin Marita Widmann, DI Nikolaus Ibesich, Stadtgemeinde Mödling

(2) „Die StVO und Gemeindegassen“
VBgm, gf GR Christian Apl, Marktgemeinde Perchtoldsdorf

(3) „Krems2030: Ich bin die FußgängerInnen-Hauptstadt“
DIin Mag.a Silvia Schmid, Magistrat der Stadt Krems, Amt f. Stadt- Verkehrsplanung

(4) „Gut zu Fuß in Tulln - gemeinsam Platz machen“
Ing. Thomas Rudolf, DIin Cornelia Hebenstreit, Stadtgemeinde Tulln/Donau

(5) „Aktuelle Vorhaben in St. Pölten Innenstadt, Oberflächengestaltung, Fußgängerzone“
DI Manuel Hammel, BSc, Magistrat St. Pölten

 

Am Freitag, 7. Okt. 2022 rund ab 14:45 Uhr vier "Walk-Shops" - Workshops in gehender Form das umfangreiche Programm ab:

A | Bahnhof & Mobilitätsdrehscheibe Korneuburg
N.N., Stadt Korneuburg, angefragt

B | Barrierefreiheit - Wie gestalte ich Begegnungszonen für alle?
DIin(FH) Birgit Masopust, BhW barrierefrei

C | Stadtentwicklung vom Zentrum zur Werft Korneuburg
Hr. Bacher, Stadt Korneuburg, angefragt

D | Good-Practice Projekte der Region Korneuburg – ein Überblick  (Foto-Walk-Shop Indoor)
Koordination DI Günther Laister, Leader Region, angefragt
findet im Stadtsaal Korneuburg als Vortrag statt.

 

» zur Anmeldung

 

Konferenznews:

» Facebook
» Twitter 

» Material für Medien

» Konferenzwebpage

 

Mitmachen bei der "Speed-Dating" Projektvorstellung

Beim "Speed-Dating" werden an mehreren Tischen nationale und internationale Projekte / Initiativen / Strategien vorgestellt - eine gute Gelegenheit zum Dialog und zur Vernetzung.

» "Speed-Dating" Projektvorstellung Austausch & Dialog Teil 1 (in progress) am 6. Okt.2022

» "Speed-Dating" Projektvorstellung Austausch & Dialog Teil 2 (in progress) am 7. Okt.2022

Bis 3. Juni 2022 gibt es die Möglichkeit beim „Speed-Dating“ mit Ihrem Projekt / Initiative / Strategie / Thema mitzuwirken: senden Sie dazu bitte den Titel Ihres Beitrags und eine kurze Beschreibung (ca. 1 Seite in DIN A4-Format) an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldung mit "early bird" bis 01. Juli 2022

Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: bitte rechtzeitig anmelden!

Ermäßigungen für: Vortragende / „Speed-Dating“ InputgeberInnen, Vereinsmitglieder Walk-space.at, Studierende, SeniorInnen, Mitglieder Fussverkehr Schweiz und FUSS e.V., SRL, VCD, VCÖ, sonstige UnterstützerInnen, „NGOs"
50% Ermäßigung für VertreterInnen niederösterreichischer Kommunen und Institutionen (Mobilitätsbereich), Land Niederösterreich und Stadt Korneuburg.

» zur Anmeldung

 

 

 

 

Fachexkursion Fußverkehr Graz | Do., 14. Juli 2022

Im Zuge der Fachexkursion stellen Walk-Space und die Stadt Graz aktuelle Stadtentwicklungsvorhaben und Umgestaltungen für eine fußgängerfreundliche Straßengestaltung vor. Zudem wird die klimaaktiv mobil Förderoffensive zum Fußverkehr vorgestellt. Gehen Sie mit und schauen Sie sich das an!

» Ankündigungsflyer

Besichtigt werden unter anderem:

  • Reininghausgründe: neuer Stadtteil, autofreie Esplanade zum Flanieren, Freiraum: Reininghauspark, Quartierparks - Smart City optional im Vorbeifahren
  • infrastrukturelle Verbesserungen für Fuß & Rad
  • ÖV-Qualitäten in der Stadt: neue Straßenbahnlinie, Busstationen
    Cityrundgang: neue Fußgängerzonen, Schmiedgasse,...
  • Wege entlang der Mur
  • Begegnungszone Lendplatz neu
  • Griesplatz
  • Förderungen klimaaktiv mobil Fußverkehr

Der Rundgang startet am Hauptbahnhof mit einem kleinen Willkommensfrühstück  und einer kurzen Begrüßung.

Details siehe: » Exkursionsprogramm

Anmeldung bis 17. Juni 2022 vergünstigt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

AKTUELL


 

 

StraßenPARK in Ober-Grafendorf

Am 6. Mai 2022 dem „Tag der Sonne“ verwandelte Walk-space die Schulstraße in Ober-Grafendorf in einen Erlebnisraum für Jung und Alt. Auch wenn sich die Sonne an diesem Tag nicht zeigte, gab es allerhand Spaß und Informatives. Der temporäre Aufenthaltsraum bot verschiedenste Infostände u.a. zum Thema Fuß- und Radverkehr, Natur im Garten, Zivilschutz und e-Mobilität.

Walk-space lud mittels Rasenteppiche, Sitzgelegenheiten und Pflanzen zum Verweilen und Flanieren ein. Zudem gab es die Möglichkeit riesige Seifenblasen durch die Luft schweben zu lassen. Gemeinsam mit den zahlreichen Kindern wurde die Asphaltfläche mittels Straßenmalkreide zu einem bunten Straßengemälde, das Wiesen mit Blumen, Bäumen und Tieren zeigte. Diese Bewusstseinsaktion ermöglichte den PassantInnen den Straßenraum aus neuem Blickwinkel zu erleben.

Eine gelungene Aktion mit der einerseits auf die Bedeutung des öffentlichen Raums und andererseits auf die vielfältigen Qualitäten aktiver Mobilität bewusst gemacht werden konnte.

Die Marktgemeinde Ober-Grafendorf zeigt eindrucksvoll, dass temporäre Straßentransformationen auch zu erfolgreichen Umgestaltung führen kann. Vor sechs Jahren führte Walk-space eine ähnliche Aktion in einer Nebenfahrbahn beim Hauptplatz durch. Dieser Bereich wurde im Zuge der Zentrumentwicklung umgestaltet und zeigt an sonnigen Tagen, wie wertvoll der öffentliche Raum für die Menschen ist.

 

 

 

 

» Infos zum Thema „StraßenPARK“

 

StVO-Novelle für aktive Mobilität

Um die aktive Mobilität zu verbessern, wurde eine Vielzahl von Forderungen für eine StVO-Novelleeingebracht.

Unsere Forderungen
für eine fußgängerfreundliche StVO:

  • "durchlässige Sackgasse"
  • "Schulstraße"
  • Adaptierungen zum Verhalten der Fußgänger
  • Absoluter Vorrang für Gehende gegenüber gehsteigquerenden Fahrzeugen & Verhalten auf Gehsteigen

» Walk-space Zusammenstellung der gesammelten Forderungen

» Vorschläge der AG Gehen (Nov. 2020)
Wir freuen uns sehr, dass eine Vielzahl der Walk-space.at Vorschläge übernommen worden sind (Schulstraße, Sackgassemit Durchgehmöglichkeit, ...)
Aktuell besteht die Möglichkeit dazu bis 1.6.2022  » Stellung zu beziehen

 

 

 

 

Berlin - Urbanität mit Menschen und für diese

Walk-space.at nützte die Gelegenheit eine interessante Fortbildungsveranstaltung des DIFU Berlin aufzusuchen - einerseits um aufzuzeigen was sich in Österreich alles so tut im Fußverkehr, Stichwort Förderprogramme, Stichwort Fachkonferenz in Korneuburg.

Natürlich wurde auch einiges an neuer Infrastruktur besichtigt. Die Friedrichstraße wird nach einem Pilotversuch Fußgängerzone. Es wird laut der Stadträtin aus Berlin Mitte auch einige Superkieze geben. Verkehrsberuhigung durch Verkehrsfilter. Auch in der Bergmannstraße laufen einige funktionale Neugestaltungsversuche.

Wie es dort fußgängerfreundlich gut weiter geht, ist noch nicht entschieden - siehe dazu auch die anschauliche Fotogalerie, extra für Mitglieder angelegt.

Und natürlich erfreuen sich die baulich jetzt fix ausgestalten ehemaligen Pop-up Bikelanes großer Beliebtheit bei allen RadlerInnen - das Netz hat sich gut verbessert.

» Weiterlesen & Galerie für Mitglieder

 

WISSEN


 

 

Klimaaktiv mobil Förderprogramm

Durch die seit 2021 bestehende klimaaktiv mobil Förderschiene für die Fußverkehrsinfrastruktur ist es möglich, Maßnahmen zur Verbesserung des Fußverkehrs durch finanziellen Bundesmittel umzusetzen.

Im Fokus stehen dabei bauliche, raum- und siedlungsplanerische und bewusstseinsbildende Aktivitäten. Voraussetzung dafür ist die Erstellung eines lokalen Masterplan Gehens oder eines örtlichen Fußverkehrskonzeptes.

Walk-space.at kann interessierte Städte und Kommunen dabei unterstützen - siehe dazu unsere aktuellen Referenzprojekte in Althofen und in Grödig.

» Gut zu Fuß in Althofen

» Grödig gut zu Fuß

» Ein FußgängerInnen-Check bildet die ideale Basis für ein Örtiches Fußverkehrskonzept

Mehr zur aktuellen Förderoffensive wird im Rahmen des WORKSHOP A: Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen anlässlich der XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen am 6. Okt. 2022 in Korneuburg vorgestellt - siehe auch:

» klimaaktiv mobil Fußverkehr

» Fördermöglichkeiten 2022 bis Einreichungen bis 28.2.2023

 

 

 

 

Begegnungszonen - Infoblatt

Einen anschaulichen Überblick über die wesentlichsten Fakten zum Thema Begegnungszonen in Österreich gibt im neuen Walk-space Infoblatt, welches anlässlich des 71. Österr. Städtetags von 1.- 3. Juni 2022 in Villach zusammengestellt wurde:

» Infoblatt "Begegnungszonen – attraktive Straßenräume für Alle"

Zudem gibt die Dokumentationsseite www.begegnungszonen.or.at einen guten Überblick über 81 Begegnungszonen aus 67 österr. Gemeinden - schauen Sie vorbei!


   

GehCheck-App in Deutschland

Unser Schwesternverband Fuss e.V. Deutschland hat eine App entwickelt, die mit wenigen Klicks festhält, ob ein Weg schmal, ein Übergang gefährlich oder eine Promenade angenehm ist. Die App ist kostenfrei und leicht zu bedienen. Die erfassten positiven und negativen Hinweise zum Gehen werden auf einer Karte im Internet dargestellt und kann für künftige Fußverkehrsplanungen herangezogen werden. Die App steht für Android und Apple zur Verfügung.

» Infos & Download

 

VERANSTALTUNGSHINWEISE

 

Programm XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022
6. und 7. Oktober 2022 in Korneuburg (bei Wien)

Motto: "Gut zu Fuß in Stadt und Land – Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel"

» Programm

» Anmeldung, early bird bis 1.7.2022

 

   

Fachexkursion Fußverkehr Graz
14. Juli 2022

"Stadt der kurzen Wege" sowie Tempo 30 sind u.a. die Grundsätze in der Verkehrspolitik der Stadt Graz. Im Rahmen der Fachexkursion werden Stadtentwicklungsvorhaben, aktuelle Projekte und Good-Practice einer fußgängerfreundlichen Straßengestaltung in Graz besichtigt. Die Tour wird von Walk-space.at gemeinsam mit der Stadt Graz und FachexpertInnen durchgeführt.

» Programm & Anmeldung (bis 17.6. vergünstigt)

 

   

24. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz
21. Juni 2022, Design Center Linz, Hybrid-Veranstaltung

Motto: "Gesundheit fördern - Klima schützen"
Das Thema Klimaschutz gehört zu den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit und ist von großer Bedeutung für unser Leben und unsere Gesundheit. Dies verlangt konkrete Gesundheitsförderungsmaßnahmen auf vielen Ebenen, zum einen durch zielgruppenorientierte Aktivitäten und Anpassung von Verhaltensweisen der Bevölkerung, zum anderen durch gesundheitsförderliche und klimafreundliche Gestaltung unserer Lebenswelt(en).

» Programm & Einladung

   

Fußverkehr Schweiz:
Fachtagung 2022 - Räume für Menschen
22. Juni 2022, Zürich

Die Begegnungszone wird 20 Jahre alt: Tendenzen und Herausforderungen

Die Fachtagung präsentiert Fachleuten und Interessierten aus Gemeinden, Städten und Planungsbüros eine reichhaltige Palette von Ideen rund um das Thema Begegnungszone.

» Programm & Anmeldung

    Aktionstage Nachhaltigkeit:
18. Sept. - 8. Okt. 2022

Die Initiative „Aktionstage Nachhaltigkeit“ zeigt die Bandbreite an neuem, bestehendem und in Entstehung begriffenem Engagement vieler AkteurInnen im Bereich Nachhaltiger Entwicklung auf regionaler, Landes- sowie Bundesebene..  

» Infos

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß“ unterstützen

 » Mitgliedschaft


Danke auch für eine Weiterleitung in Ihrem Netzwerk.

» Projektbezogene Unterstützung 

 

 

Genussvolle Sommerspaziergänge wünscht
mit fußgängerfreundlichen Grüßen,

DI Dieter Schwab, Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Straßenraum
lebenswert machen

 social media

unterstützende
Mitgliedschaft
 


» Infos


Bleiben Sie mit dem Thema in Kontakt!

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter:
facebook twitter

» Infos zur Mitgliedschaft
» projektbezogene Unterstützung

 

NL2 - 2022: Berlin - Urbanität mit Menschen und für diese

 

Walk-space.at nützte die Gelegenheit eine interessante Fortbildungsveranstaltung des DIFU Berlin aufzusuchen - einerseits um aufzuzeigen was sich in Österreich alles so tut im Fußverkehr, Stichwort Förderprogramme, Stichwort Fachkonferenz in Korneuburg.

Natürlich wurde auch einiges an neuer Infrastruktur besichtigt. Die Friedrichstraße wird nach einem Pilotversuch Fußgängerzone. Es wird laut der Stadträtin aus Berlin Mitte auch einige Superkieze geben. Verkehrsberuhigung durch Verkehrsfilter. Auch in der Bergmannstraße laufen einige funktionale Neugestaltungsversuche.

Wie es dort fußgängerfreundlich gut weiter geht, ist noch nicht entschieden - siehe dazu auch die anschauliche Fotogalerie, extra für Mitglieder angelegt.

Und natürlich erfreuen sich die baulich jetzt fix ausgestalten ehemaligen Pop-up Bikelanes großer Beliebtheit bei allen RadlerInnen - das Netz hat sich gut verbessert.

 

  • 101_Berlin_Wegweiser
  • 102_Berlin_difu
  • 103_Berlin_difu_seminar
  • 104_Berlin_difu_seminar2
  • 105_Berlin_Ampelmann
  • 106_Berlin_Friedrichstrasse1
  • 107_Berlin_Friedrichstrasse2
  • 108_Berlin_Friedrichstrasse3
  • 109_Berlin_Friedrichstrasse4
  • 110_Berlin_Friedrichstrasse6
  • 111_Berlin_GehsteigistkeinFahrsteig
  • 112_Berlin_Neue_Zaha-Hadid-Bruecke_BerlinMitte
  • 114_Berlin_BergmannStrasse1
  • 115_Berlin_BergmannStrasse1a
  • 116_Berlin_BergmannStrasse2
  • 117_Berlin_BergmannStrasse3
  • 118_Berlin_BergmannStrasse4
  • 119_Berlin_BergmannStrasse5
  • 120_Berlin_BergmannStrasse6
  • 122_Berlin_Neue_Radwege1
  • 123_Berlin_Neue_Radwege2
  • 125_Berlin_Neue_Radwege5
  • 127_Berlin_Fahrradstrasse_neu1
  • 128_Berlin_Fahrradstrasse_neu2
  • 129_Berlin_Fahrradstrasse_neu3
  • 131_Berlin_Fairspace
  • 132_Berlin_Scooter_Strafzettel_fuer_Falschparken
  • 133_Berlin

 

Sondernummer 1/2022

 

XVI. Österreichische Fachkonferenz für FußgängerInnen

„Gut zu Fuß in Stadt und Land - Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel"

6. und 7. Oktober 2022 | Stadtsaal , Korneuburg

Mitmachen: "Call for Content" bis 8. April 2022 verlängert

 

"Save-the-date"-KarteWerte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r Leser/in,

„Gut zu Fuß in Stadt und Land - Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel" mit diesem Titel lädt die heurige Fachkonferenz für FußgängerInnen am 6. und 7. Okt. 2022 dazu ein, aktuelle Projekte und Initiativen im Bereich des Fußverkehrs auszutauschen.

» Konferenzwebpage

Mitmachen als ReferentIn / ImpulsgeberIn -

Falls Sie ein interessantes Projekt / Initiative / Strategie / Thema passend zu den Konferenzschwerpunkten als:

  • Impulsstatement für Workshop / Session (ca. 10 - 15 Min.)
  • "Speed-Dating" - Beitrag (Projektkurzvorstellung und Austausch im Dialog: ca. 10 Min. / 5 - 6 Runden)
  • "WALKSHOP" - Fachrundgang, Workshop in gehender Form

vorstellen möchten, senden Sie bitte bis 8. April 2022 eine kurze Beschreibung (1 Seite in DIN A4-Format) unter Angabe des gewünschten Beitragstitels und des Formats an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ReferentInnen bzw. InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr.

Themen der Konferenz:

  Belebte Ortszentren, Schnittstelle zum ÖV

  Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen

  Mobilität der Zukunft: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - 
         
von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität

  Begegungszonen / Barrierefreiheit / Superblocks

  Kinder- und Jugendmobilität - Gehen

  Gut zu Fuß (bewegt) im Alltag: motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs (vorgesehen)

 

Konferenzformate:

Präsentationen | Workshops | Diskussion | Sessions | Projektvorstellung "Speed-Dating" | Good-Practice | Vernetzung | Austausch |  "Walk-Shops" (Rundgänge) und regionale Exkursionen 

Die Veranstaltung richtet sich u.a. an Städte und Gemeinden in Österreich und international, an die interessierte Fachöffentlichkeit, an kommunale MultiplikatorInnen & EntscheidungsträgerInnen, Politik, an Verwaltungen, Dienststellen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene (Kantone), an MultiplikatorInnen / ExpertInnen / AkteurInnen in den Bereichen Verkehrs-, Stadt- und Raumplanung, Architektur, Forschung & Mobilität, Technologie & Innovation, Bildung, Gesundheit, Prävention, Sport, an Privatwirtschaft und NGOs, an Vertretungen von Fachverbänden, an Mobilitätszentralen, klimaaktiv, andere intermediäre Einrichtungen sowie an internationale Gäste & interessierte BürgerInnen.

» Ankündigungsflyer zur XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen

 

Wissenswertes ganz aktuell:

Fachexkursion Fußverkehr Graz, Do.. 14. Juli 2022 | ab 10 Uhr

"Stadt der kurzen Wege" sowie Tempo 30 sind u.a. die Grundsätze in der Verkehrspolitik der Stadt Graz. Im Rahmen der Fachexkursion werden Stadtentwicklungsvorhaben, aktuelle Projekte und Good-Practice einer fußgängerfreundlichen Straßengestaltung in Graz besichtigt. Die Tour wird von Walk-space.at gemeinsam mit der Stadt Graz und FachexpertInnen geführt.

Anmeldung bis 17. Juni 2022 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

» Webpage zur Exursion

 

Basis für ein Örtliches Fußverkehrskonzept / Masterplan Gehen:

Der FußgängerInnen-Check bildet eine fundierte Basis für ein Örtliches Fußverkehrskonzept, das für eine klimaaktiv mobil Förderschiene für die Fußverkehrsinfrastruktur vorausgesetzt wird. Walk-space.at hat dazu aktuelle Referenzprojekte in Althofen und in Grödig.

» Infos zum FußgängerInnen-Check
» Gut zu Fuß in Althofen
» Gut zu Fuß in Grödig

 

Jane's Walk:

Von nichts kommt nichts.
Um etwas zu erreichen, muss man etwas tun – auch beim zu Fuß gehen.
Zufußgehende sind lange genug an den Rand gedrängt worden. Es ist Zeit, die Straßen wieder für uns zu entdecken. Vielleicht wollen Sie Ihre Straße und Ihr Quartier anderen Menschen zeigen. Oder Sie wollen Ihre Fußgängerrouten, die Sie während Ihrer Home-Office bzw. Lockdown-Phasen neu entdeckt haben, Ihren KollegInnen zeigen. Dann organisieren Sie einen Jane's Walk.

Und wer sich lieber kompakt über Neuerungen zum Fußverkehr informieren will, kommt einfach zur nächsten Fachkonferenz am 6. und 7. Okt. 2022 nach Korneuburg.
 

klimaaktiv mobil Newsletter:

Seit Kurzem gibt es einen neuen klimaaktiv mobil "Newsletter Gehen".
Erfahren Sie mehr über erfolgreich umgesetzte Projekte im Fußverkehrsbereich, Infos zu Infrastrukturmaßnahmen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Visionen für die Zukunft. Neben aktuellen Artikeln enthält der neue Newsletter interessante Veranstaltungshinweise.
„klimaaktiv mobil ist die Klimaschutzinitiative des BMK im Mobilitätsbereich“

Infos & Bestellung: » klimaaktiv Newsletter

 

 

Aktive Mobilität Ringvorlesung:

Bis Juni läuft an der TU-Wien wieder die Ringvorlesung "Aktive Mobilität - Radfahren und Gehen in der Stadt 2022". Das zehnjährige Jubiläum steht unter dem Motto "women in active mobility".
Externe Zuhörer*innen können den Livestream aus dem Hörsaal verfolgen.

Programm: » Ringvorlesung 2022

 

 

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß“ unterstützen

Unterstützen Sie die Arbeit von Walk-space.at mit einer Bestellung, machen Sie einen FußgängerInnen-Check, eine unterstützende Mitgliedschaft oder nehmen Sie an diversen Veranstaltungen teil.

BAWAG P.S.K.  |  IBAN AT971400010810000070 | BIC/SWIFTCODE: BAWAATWW
lautend auf: Walk-space.at - Österr. Verein f. FußgängerInnen.

Mit besten Grüßen und Dank für Ihr Mitmachen
sowie Dank an alle KooperationspartnerInnen,

DI Dieter Schwab, Obmann, www.walk-space.at

 

2021 - Gut zu Fuß Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen

» Tagungsdoku

Wegenetz verbessern -
Check machen
 

» FußgängerInnen Check

 

Falls Sie heuer eine FairSpace Aktion machen möchten, kontaktieren Sie uns 

 

» Aktion im Straßenraum

 
Bleiben Sie mit dem Thema in Kontakt!
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter:
facebook twitter
 
 

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen | ZVR 078105059 | www.walk-space.at

Zu Fuss Info 1/2022

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   1  /  2 0 2 2

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r aktiv mobile/r Leser/in,

aus Sicht des Fußverkehrs blicken wir auf ein interessantes Jahr zurück, denn auf Landes- und Stadtebene gibt es jeweils in Salzburg eine Strategie zum Gehen – den „Masterplan Gehen“. Zudem wurde ein Meilenstein mit der neuen klimaaktiv mobil Förderschiene gesetzt, denn erstmals ist es möglich, Fußverkehrsinfrastruktur mit Bundesmitteln zu unterstützen. Diese Förderung baut auf einem örtlichen Fußverkehrskonzept / Masterplan Gehen auf. Die Walk-space FußgängerInnen-Checks für Städte und Kommunen helfen dabei im Vorfeld geeignete Möglichkeiten zu finden, um den Fußverkehr zu stärken. Maßnahmen zur Forcierung des Fußverkehrs und praxisorientierte Beispiele zeigten die Österr. Fachkonferenzen für FußgängerInnen. Die Tagungs-DOKU der letzten Fachkonferenz 2021 in Salzburg steht zum Nachlesen sowie als Videobeiträge zum Nachschauen zur Verfügung.

Im neuen Jahr erwarten uns interessante Aktivitäten. Die Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen wird am 6. / 7. Okt. 2022 in Korneuburg stattfinden – der „Call for Content“ ist bereits eröffnet. Zudem wird mittels Walk-space-Aktionen, wie Bewusstseinsbildung, FußgängerInnen-Checks und Webinaren, etc. auch 2022 wieder zu Qualitätsverbesserungen für das Zu-Fuß-Gehen motiviert.

Wenn Sie unsere Aktivitäten unterstützen möchten, freuen wir uns über » Ihre unterstützende Mitgliedschaft, Ihre Spende, eine Projektkooperation oder » Ihre Teilnahme bei div. Veranstaltungen.

Viel Spaß beim Lesen und
ein erfreulich bewegtes 2022 wünscht Ihnen

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team

» Jetzt: Walk-space Lobbyarbeit unterstützen

 

AKTUELL


 

 

Projekte, Rückblick, Aktivitäten für FußgängerInnen

Das „Webinar Fußverkehr: Walking Akademie“ - die Wissensplattform zum Thema Fußverkehr, die Walking Fachexkursion 2021 nach Weiz, die Mitarbeit bei den Strategiepapieren „Masterplan Gehen“ Salzburg, XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 in Salzburg und diverse FußgängerInnen-Checks sind interessante Projekte, die Walk-space.at durchgeführt hat. Eine anschauliche Zusammenfassung dieser Projekte und einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten gibt dieser Tätigkeitsbericht. Wir danken dabei auch „klimaaktiv mobil - die Klimaschutzinitiative des BMK im Mobilitätsbereich".

Walk-space.at wird seine Aktivitäten mit Kampagnen / Aktionen, Bewusstseinsbildung, Webinaren, FußgängerInnen-Checks, Vernetzung und Projektarbeit zu Qualitätsverbesserungen für das Zu-Fuß-Gehen weiterführen. Siehe dazu auch: » Vereinsbrief

Mit einer Mitgliedschaft, der Teilnahme bei Veranstaltungen oder einer Projektkooperation können Sie die Walk-space Aktivitäten unterstützen.

„Liken“ Sie Walk-space.at auf Facebook, folgen Sie uns auf Twitter oder leiten Sie die Infomails an Interessierte weiter, damit ein Boom auf zwei Beinen forciert wird. Herzlichen Dank!

Mitgliedsbeitrag bitte an:
BAWAG P.S.K.  ||  IBAN AT971400010810000070 |
BIC/SWIFTCODE: BAWAATWW
lautend auf: Walk-space.at - Österr. Verein f. FußgängerInnen.

Walk-space.at dankt allen unterstützenden Vereinsmitgliedern sowie KooperationspartnerInnen - damit können dieses Jahr wieder verschiedene Tätigkeiten auf der Bewusstseins- und Lobbyebene umgesetzt werden.

» Unterstützende Mitgliedschaft

» Nachlese & » Infomails 2021


 

 

Mitmachen - XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022
„Gut zu Fuß in Stadt und Land – Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel"
Save the date: 6. und 7. Oktober 2022 | Korneuburg

Vorgesehene Konferenzthemen:

  • Belebte Ortszentren, Schnittstelle zum ÖV
  • Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen
  • Mobilität der Zukunft: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume
  • Begegnungszonen / Superblocks / Barrierefreiheit
  • Kinder- und Jugendmobilität - Gehen
  • Gut zu Fuß bewegt im Alltag
    motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs (vorgesehen)
 

 

Mitmachen als ReferentIn / ImpulsgeberIn bis 28.3.2022

Falls Sie zu einem der oben genannten Themenbereiche ein interessantes Projekt / Initiative / Strategie / Thema bei der Fachkonferenz vorstellen möchten, senden Sie bitte bis 28. März 2022 eine kurze Beschreibung (1 Seite in DIN A4-Format) an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: ReferentInnen und InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr.
Das Programm steht ab Mai zur Verfügung. Bis dahin stehen auch die Konferenzgebühren fest.

Aktuelle Infos Siehe auf der » Konferenzhomepage


 

 

Webinar / Walking Akademie

Walk-space.at hat vor die Wissensplattform zum Thema Fußverkehr mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten im Netz 2022 fortzusetzen. Welche Themen würden Sie interessieren?
Walk-space.at nimmt gerne noch Ihre Vorschläge an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die bisherige Webinar-Reihe 2021 steht zum "Nachschauen" auf dem
Walk-space.at Youtube Kanal zur Verfügung!

» Details zum Webinar


 

 

FG-Check - Basis für ein Fußverkehrskonzept

Mit dem FußgängerInnen-Check werden im Sinne einer Qualitätssicherung die Schwachstellen des Fußwegnetzes aufgespürt und im Rahmen der bestehenden Umsetzungsmöglichkeiten erste Maßnahmen vorgeschlagen. Die Durchführung erfolgt gemeinsam mit AkteurInnen vor Ort in einem Dialogprozess, bei dem das lokale Wissen abgeholt wird, um eine qualitätsvolle Planung zum Wohl der Zu-Fuß-Gehenden entwickeln zu können. Bereits erfolgreich durchgeführte Projekte und die langjährige Erfahrung unseres Teams garantieren eine individuelle, an die lokalen Bedürfnisse angepasste Beratung für Städte und Gemeinden. Der FußgängerInnen-Check bildet eine fundierte Basis für ein Fußverkehrskonzept, das für eine klimaaktiv mobil Förderschiene für die Fußverkehrsinfrastruktur vorausgesetzt wird.
Walk-space.at hat dazu aktuelle Referenzprojekte in Althofen und in Grödig.

» Infos zum FußgängerInnen-Check

» Gut zu Fuß in Althofen

» Grödig gut zu Fuß

Sie haben Interesse an einem Pilotprojekt / Schnellcheck?
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

WISSEN


 

Handbuch Gehen

Bedingung, um Bundesfördermittel für den Fußverkehr erhalten zu können, ist die Erstellung eines örtlichen Fußverkehrskonzeptes für Gemeinden bzw. eines lokalen Masterplans Gehen für Städte ab 15.000 EinwohnerInnen.
Dieses Handbuch dient als Arbeitsbehelf für das Aktionsprogramm klimaaktiv mobil und soll insbesondere PraktikerInnen in Gemeinden und Städten unterstützen. Das Handbuch erklärt häufig aufgetretene Fragen.

Walkspace.at hat mitgearbeitet, die Referenzprojekte zusammenzustellen und kann gerne zur Erstellung eines Fußverkehrskonzeptes in Ihrer Kommune kontaktiert werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

» Handbuch Gehen


 

  Begegnungszonen in Österreich

Einen anschaulichen Überblick zu Begegnungszonen-Projekten in Österreich gibt die Dokumentationsseite www.begegnungszonen.or.at (bisher ca. 70 Begegnungszonen aus 52 österr. Kommunen im Detail): » Begegnungszonen in Österreich

Auch 2022 ist vorgesehen, die Dokumentation der guten Beispiele für Begegnungszonen in Österreich fortzusetzen.

ProjektbetreiberInnen eines guten Beispiels einer Begegnungszone sind herzlich eingeladen Ort und Name der Begegnungszone
an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder via » Online-Formular zu übermitteln.


 

 

DOKU der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 Salzburg

Die Präsentationen zu den Beiträgen im Plenum, in den Workshops und Sessions inkl. der Flipchartprotokolle, sowie den "Speed-Dating" - Projektvorstellungen, der Abstractmappe und zusätzliche Informationsmaterialien sind kompakt als DOKU auf USB-Stick oder DVD erhältlich.

Inhalt:

  • Programm
  • Tagungsmappe
  • Vorträge aus dem Plenum als Pdf
  • Best Practice & Inputs aus den Workshops, Speed-Dating und Sessions
  • Flipchart - Ergebnisse der Workshops und Sessions

» Inhalte und Infos

Walk-space.at hat 2021 die Fachkonferenz im Internet gestreamt. Die Beiträge stehen zum Nachschauen auf dem Youtube Kanal „austriawalk“ zur Verfügung.

Siehe auch » Konferenzwebsite

 

 

AKTUELLE HINWEISE


 

 

Newsletter Gehen von klimaaktiv mobil

Zu-Fuß-Gehen tut gut – der Umwelt, der eigenen Gesundheit und auch der Geldbörse. Jeder Mensch geht zu Fuß, ob als überwiegende Form der Mobilität oder zu den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. zum eigenen Auto. Doch dem Zu-Fuß-Gehen wird recht häufig wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Durch die seit 2021 bestehende klimaaktiv mobil Förderschiene für die Fußverkehrsinfrastruktur erhält der Fußverkehr die gebührenden finanziellen Mittel. Nun soll dem Zu-Fuß-Gehen auch inhaltlich mehr Beachtung geschenkt werden – durch den neuen klimaaktiv mobil „Newsletter Gehen“ - „klimaaktiv mobil - die Klimaschutzinitiative des BMK im Mobilitätsbereich“

Infos & Bestellung: » klimaaktiv Newsletter


 

 

Umfrage: „Bedingungen für das Gehen im eigenen Wohnort“

Sich im öffentlichen Raum und im eigenen Wohnumfeld sicher und gut zu Fuß bewegen zu können, ist ein Ausdruck von Lebensqualität. Doch lädt die Umgebung am Wohnort zum Gehen ein? Gibt es gefährliche Stellen? Wo muss sich etwas ändern?
Der VCÖ macht dazu wieder eine Umfrage – machen Sie mit!

» Umfrage des VCÖ

 

 

 

MdZ: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume 

Das Programm "Mobilität der Zukunft" ist ein österreichisches Förderungsprogramm für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich. Im Fokus stehen die nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Mobilität bei gleichzeitiger Minimierung der negativen Auswirkungen des Verkehrs: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität. 

Der Ausschreibungsteil Personenmobilität konzentriert sich beispielsweise auf Innovationen zum Unterstützen bzw. Einleiten einer klimafitten Mobilität. Bis 16. Februar 2022 können innovative Projekte eingereicht werden.

» weitere Information zum Call

 

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß unterstützen

Danke an alle unterstützenden Mitglieder - wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Mitgliedschaft 2022 erneuern!

Unterstützende Mitgliedschaft 2022:

BAWAG P.S.K.  |  IBAN AT971400010810000070 | BIC/SWIFTCODE: BAWAATWW
lautend auf: Walk-space.at - Österr. Verein f. FußgängerInnen

#FGChecks   #PlatzfürMenschen   #klimagehen    #mitallensinnen    #RoomToMove

 

Mit besten Grüßen und Dank für Ihre Unterstützung
sowie Dank an alle KooperationspartnerInnen,

DI Dieter Schwab, Obmann
Dr. Georg Menz, Vize-Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter: facebook twitter

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konferenz-DOKU

 FußgängerInnen-Check

unterstützende
Mitgliedschaft
 


» Infos

» Infofolder

 

» Infos zur Mitgliedschaft

Zu Fuss Info 5/2021

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   5  /  2 0 2 1

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r aktiv mobile/r Leser/in,

zum Fußverkehr kann auf verschiedenste Arten motiviert werden, sei es durch attraktive Straßenräume, kurze qualitätsvolle Wegenetze, gesundheitli chen Nutzen, einen Erlebnisfaktor oder durch Umweltaspekte und neue Technologien sowie Qualitäten in der Mobilitätskette. Die Österr. Fachkonferenzen für FußgängerInnen zeigen jährlich anschauliche Beispiele. Aktuelle Strategien aus Paris, Bremen, Basel, Berlin sowie Salzburg und Wien wurden bei der Fachkonferenz 2021 in Salzburg vorgestellt. Die Beiträge können nun auch auf dem Walk-space Youtube Kanal nachgesehen werden - siehe auch: » Tagungsdoku

Ein schönes Good-Practice Beispiel zeigt auch „Montreal’s Popular Pedestrian Open Streets“
» Video für Mitglieder

Walk-space.at wird auch im kommenden Jahr auf das Potential des Fußverkehrs aufmerksam machen. Mit einer Mitgliedschaft 2022, einer Bestellung, einer projektspezifischen Unterstützung oder einer Teilnahme bei den kommenden Veranstaltungen unterstützen Sie die Vorhaben des Vereins.

Wir würden uns darüber hinaus sehr freuen, wenn Sie mit Ihrem interessanten Projekt, Vorhaben, Strategie, Initiative, Transformation oder Begegnungszone bei der nächsten Fachkonferenz für FußgängerInnen in Korneuburg dabei sind – machen Sie mit!
Der „Call for Content“ läuft bis 28. März 2022.

Eine schöne Adventzeit und
kommen Sie auch 2022 ge(h)sund zu Fuß weiter!

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team 

» Jetzt: Walk-space Lobbyarbeit unterstützen

 

PROJEKTE


 

 

 

 

"Call for Content" - Mitmachen bis 28. März 2022
XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022, Korneuburg

Unter dem Motto „Gut zu Fuß in Stadt und Land – Fußgängerkonzepte, Bewusstseinswandel" wird es im Stadtsaal von Korneuburg (Niederösterreich) in verschiedensten Formaten wieder die Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung geben.

Vorgesehene Konferenzthemen:

  • Belebte Ortszentren
    (Sichere Umgebungen für Kinder – Schulumfelder, Gemeinsam aktiv unterwegs - zu Fuß und mit dem Rad)
  • Schnittstelle zum ÖV
    (Bedarfsgerechte Fußgängerinfrastruktur, Imageaufwertung - Gehen ist gesund)
  • Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen
  • Mobilität der Zukunft: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume
  • Begegnungszonen / Superblocks
  • Gut zu Fuß bewegt im Alltag: motiviert, bewusst und präventiv aktiv unterwegs (vorgesehen)

Mitmachen als ReferentIn / ImpulsgeberIn:
Falls Sie zu einem der oben genannten Themenbereiche ein interessantes Projekt / Initiative / Strategie / Thema vorstellen möchten:

  • im Workshop bzw. in der Session
    (Impulsbeitrag von ca. 10 Min.)
  • für die Kurzprojektvorstellung "Speed-Dating"
    (Dialog ca. 10 Min. / 5 - 6 Runden)
  • "WALK-SHOP" - Fachrundgang, Workshop in gehender Form
  • oder einen Vortrag (ca. 15 Min.)

senden Sie bitte bis 28. März 2022 eine kurze Beschreibung samt Titelvorschlag (1 Seite in DIN A4-Format) an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: ReferentInnen und InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr.
Das Programm steht ab Juni zur Verfügung.

There is a possibility to hold Your presentation in English:
If you want to present a project / initiative / strategy in English, please send your project title and a short abstract (about 1 page DIN A4) describing your project to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Details: » Konferenzhomepage

siehe auch: » Save the date Karte

   

FußgängerInnen-Checks
Basis für ein örtliches Fußverkehrskonzept

Der FußgängerInnen-Check ist ein Analyse-, Planungs-, und Instrument zum Mitmachen. Dabei steht nicht nur der Gehsteig im Mittelpunkt, sondern ein ganzheitlicher Stadtraumcheck. Dieser versteht sich als Beitrag zu einer höheren Raum-, Umwelt-, Klima-, und Lebensqualität für Gemeinden und Städte.

Falls Sie 2022 einen FußgängerInnen-Check durchzuführen möchten, vielleicht als Basis für eine klimaaktiv mobil Einreichung - Fußverkehr via Fußverkehrskonzept oder auch Masterplan Gehen, kontaktieren Sie uns.

Siehe auch: » Infoflyer

» Projektbeispiele
 

AKTUELL


 

 

Zufußgehen: Die Heldentat des Alltags

Das Gehen ist für viele Menschen durch die Corona-Pandemie sehr wichtig geworden. Zufußgehen ist ein Trend. DI Dieter Schwab, walk space, erklärt im Interview mit Daniela Krautsack (Stadtmarketing Austria): „Wenn man aufs Thema ‚zu Fuß gehen‘ zu sprechen kommt, sagen viele Leute: ‚Ich weiß, ich sollte meine 10.000 Schritte gehen, damit ich mir was gutes tue.‘ Nach den Covid Lockdowns haben sich die Leute die Freiheit des Gehens nicht mehr nehmen lassen.“
Im Interview wird u.a. auf das attraktive Förderprogramm für Kommunen aufmerksam gemacht.

» Weiterlesen

 

Podcast: unerhört! Platz für den Fußverkehr

Im Beitrag von unerhört!-Redakteurin Renate Hausenblas berichten Ulrich Leth Verkehrsexperte der TU Wien und Dieter Schwab Obmann vom Walk-Space über das Gehen als natürlichste Mobilitätsform und wie der „Masterplan Gehen“ der Stadt Salzburg den Trend des Zu-Fuß-Gehens unterstützen kann.

» Podcast anhören – Beitrag ab Min. 03:37

 

Transformation öffentlicher Mobilitätsräume
18. Ausschreibung "Mobilität der Zukunft" bis 16. Feb. 2022 

Das Programm "Mobilität der Zukunft" ist ein österreichisches Förderungsprogramm für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich. Im Fokus stehen die nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Mobilität bei gleichzeitiger Minimierung der negativen Auswirkungen des Verkehrs: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität. 

Der Ausschreibungsteil Personenmobilität konzentriert sich beispielsweise auf Innovationen zum Unterstützen bzw. Einleiten einer klimafitten Mobilität. Bis 16. Februar 2022 können innovative Projekte eingereicht werden.

» weitere Information zum Call

 

WISSEN


 

 

 

Nachschauen & Nachlesen: Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen Salzburg 2021 

Falls Sie bei der Konferenz persönlich verhindert waren, bzw. Interesse an den Inhalten der Konferenz haben, können Sie die Tagungsdokumentation mit allen freigegebenen Beiträgen sowie der Abstract-Tagungsmappe bestellen, oder sich den Stream als Rückschau ansehen.

Die Präsentationen zu den freigegebenen Beiträgen im Plenum, in den Workshops und Sessions inkl. aller Flipchartprotokolle, sowie den "Speed-Dating" - Projektvorstellungen, der Abstractmappe und zusätzlichen Informationsmaterialien zur Fachkonferenz sind ebenfalls verfügbar.

DOKU-Bestellung:  » Infoflyer Doku (.pdf)

» Konferenzergebnisse

Tipp für Mitglieder:
Beitrag: "What's going on in Paris, pedestrian city - more than ever"
von Alexiane Zelinsky, Paris, Agence de la mobilités (F)
» für Mitglieder

 

 

Webinar / Walking Akademie

Walk-space.at hat eine Wissensplattform zum Thema Fußverkehr mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten im Netz durchgeführt. Die Webinar-Reihe steht zum Nachschauen auf unserem Walk-space.at Youtube Kanal zur Verfügung!

1.Webinar: Planung / Kommunen: FußgängerInnen-Checks, Strategie
2.Webinar: Umsetzung / Prozesse
3.Webinar: Wirkungen - Klima, Gesundheit, Methodik

» Infos zu den Beiträgen

   

Begegnungszonen-Doku

Einen anschaulichen Überblick über vorhandene Begegnungszonen-Projekte in Österreich gibt die Dokumentationsseite www.begegnungszonen.or.at

Diese Dokumentationsseite präsentiert über 70 Begegnungszonen aus 52 österr. Kommunen im Detail: » Begegnungszonen in Österreich

Auch 2022 wird die Dokumentation der guten Beispiele für Begegnungszonen in Österreich fortgesetzt werden. ProjektbetreiberInnen eines guten Beispiels einer Begegnungszone sind herzlich eingeladen Ort und Name der Begegnungszone
an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder via » Online-Formular zu übermitteln.

   

Projekt aPPRAISE Tool
Umfrage zur Akzeptanz von verkehrspolitischen Instrumenten

Im Projekt aPPRAISE wurde ein Tool entwickelt, das dazu dienen soll, die Akzeptanz unterschiedlicher verkehrspolitischer Maßnahmen zu prüfen. Die Teilnehmer*innen bekommen dabei die Möglichkeit - unter Einbeziehung der ökologischen und sozialen Effekte der vorgeschlagenen Maßnahmen - ihren idealen Mix daraus zu erstellen. Die Ergebnisse des Projekts können einen wichtigen Beitrag zur Debatte rund um die Verkehrswende in Österreich liefern.

Aktuell läuft eine Umfrage, bei der man mitmachen kann:
» zur Umfrage

 

AKTUELLE HINWEISE


 

 

Lehrgang Mobilität 2022

Im Jänner startet der nächste Lehrgang „Kommunale Mobilitätsbeauftragte“. MobilitätsexpertInnen aus der Forschung und Praxis werden fundiertes Wissen zum Thema Mobilität, Verkehr und Klimaschutz weitergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie kann diese Veranstaltung in Präsenz in St. Pölten oder online besucht werden.

Modul 1: Mo. 17. und Di. 18. Jänner 2022 in St. Pölten oder Online
Modul 2: Di. 01. und Mi. 02. März 2022 in St. Pölten oder Online

» Weitere Infos

 

 

Publikation „Fussverkehr und öffentlicher Raum“

Anhand von sieben Beispielen werden in dieser neuen Broschüre von Fussverkehr Schweiz verschiedene Wege aufgezeigt, wie in Verhandlungen zwischen Privaten und der öffentlichen Hand gute Lösungen für einen öffentlichen Raum für Menschen zu Fuß gelingen können.

» Weiterlesen

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß unterstützen


Unterstützen Sie bitte die Arbeit von Walk-space.at mit einer unterstützenden Mitgliedschaft 2022:

BAWAG P.S.K.  |  IBAN AT971400010810000070 | BIC/SWIFTCODE: BAWAATWW
lautend auf: Walk-space.at - Österr. Verein f. FußgängerInnen

#FGChecks   #PlatzfürMenschen   #klimagehen    #mitallensinnen    #RoomToMove

Ein frohes Weihnachtsfest und Freude beim Zufußgehen im neuen Jahr 2022
wünscht Ihnen das Walk-space Team!

Mit besten Grüßen und Dank für Ihre Unterstützung
sowie Dank an alle KooperationspartnerInnen,

DI Dieter Schwab, Obmann
Dr. Georg Menz, Vize-Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter: facebook twitter

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konferenz-DOKU

 FußgängerInnen-Check

unterstützende
Mitgliedschaft
 


» Infos

» Infofolder

 

» Infos zur Mitgliedschaft

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen | ZVR 078105059 | www.walk-space.at

Zu Fuss Info 4/2021

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   4  /  2 0 2 1

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r aktiv mobile/r Leser/in,

mit dieser Ausgabe informieren wir über Entwicklungen, Neuerungen und Diskussionen rund um das Zufußgehen in Österreich und auch international.

„Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen" mit diesem Titel fand die Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen in Salzburg am 6. und 7. Okt. 2021 statt. Dabei wurden innovative Projekte und Methoden im Bereich des Fußverkehrs ausgetauscht. Präsentiert wurde u.a. Neues zum Aktionsprogramm klimaaktiv mobil, Masterplan Gehen und kommunale Strategien sowie zur "Mobilität der Zukunft" - Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit. Zudem wurden aktuelle Strategien aus Paris, Basel, Berlin und Salzburg und mehr vorgestellt.

Falls Sie bei der Konferenz persönlich verhindert waren bzw. Interesse an den Inhalten der Konferenz haben, können Sie gerne die Tagungsdoku mit allen freigegebenen Beiträgen sowie der Abstract-Tagungsmappe bestellen oder sich den Stream als Rückschau ansehen: » Details

Eine gute Möglichkeit die Schwerpunkte der Fachkonferenz für FußgängerInnen weiter zu vertiefen: » Walking Akademie

Engagierte Grüße zu Fuß
und danke für Ihren Support via unterstützende Vereinsmitgliedschaft oder Projektkooperation, FußgängerInnen-Checks, #fairspace  #mitallensinnen 
» Walk-space Lobbyarbeit unterstützen

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team 

AKTUELL


 

 

Webinar / Walking Akademie
auf dem Weg zu einer gehenden Welt

Walk-space.at setzt im November die Wissensplattform zum Thema Fußverkehr mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten im Netz fort. Seien Sie mit dabei! Die Wissensplattform richtet sich an interessierte BürgerInnen und Verwaltung.

MobilitätsexpertInnen stellen aktuelle Themen, Details zu den neuen Förderschwerpunkten und Good-Practice Beispiele vor. Das Angebot wird als Webinar online stattfinden und bietet auch Möglichkeit zur Diskussion:

10. Nov. 2021 von 16 - 18 Uhr:  Umsetzung / Prozesse

Beiträge von:
Mathias Blaser, Verkehrsreferent Marktgemeinde Lustenau i.V. Bgm. Dr.phil. Kurt Fischer | Michael Schwifcz, MSc, STADT:SALZBURG, Amt für Stadtplanung und Verkehr  | DIin Petra Jens, MSc, Mobilitätsagentur Wien, Fußgängerbeauftragte Wien
Mitdiskutant: DI Helmut Koch, komobile Gmunden (Autor: "Masterplan Gehen Stadt Salzburg 2030", gemeinsam mit WalkSpace Mobilität)
 

24. Nov. 2021 von 16 - 18 Uhr: Wirkungen - Klima, Gesundheit, Methodik

Beiträge von:
Dr.in Mag.a Verena Zeuschner, Fonds Gesundes Österreich | DIin Mira Kirchner, MK Landschaftsarchitektur | DI Dr. Harald Frey, TU-Wien | DI Michael Szeiler, con.sens mobilitätsdesign

» Programm / Anmeldung

Erstes Webinar Planung / Kommunen: FußgängerInnen-Checks, Strategien zum Nachschauen:

» für Mitglieder

 

18. Ausschreibung "Mobilität der Zukunft"
Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität
Ausschreibungsschwerpunkte u.a. zu Personenmobilität
bis 16. Feb. 2022 

Das Programm "Mobilität der Zukunft" ist ein österreichisches Förderungsprogramm für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich. Im Fokus stehen die nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Mobilität bei gleichzeitiger Minimierung der negativen Auswirkungen des Verkehrs: Transformation öffentlicher Mobilitätsräume - von Bausteinen zum Sprungbrett für klimafitte Mobilität. 

Der Ausschreibungsteil Personenmobilität konzentriert sich beispielsweise auf Innovationen zum Unterstützen bzw. Einleiten einer klimafitten Mobilität. Bis 16. Februar 2022 können innovative Projekte eingereicht werden.

» weitere Information zum Call

 

PROJEKTE


 

 

 

 

 

Das war die XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 in Salzburg

6. und 7. Oktober 2021  |  Stadt Salzburg
Präsenzveranstaltung (mit Streaming-Option)

Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen
mit diesem Titel lud die Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen ein, innovative Projekte und Methoden im Bereich des Fußverkehrs auszutauschen. Zentrales Anliegen ist die Stärkung des Fußverkehrs: Neues zum Aktionsprogramm klimaaktiv mobil Fußverkehr, Masterplan Gehen und kommunale Strategien sowie zur "Mobilität der Zukunft" - Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit.

Unter anderem standen aktuelle Strategien und Vorgehensweisen international aus Paris, Basel, Berlin, Bremen, Hamburg, Norwegen und national aus Salzburg, Burgenland, Wien, Graz, St.Pölten, Weiz am umfangreichen Programm.

Das Land Salzburg und die Stadt Salzburg nehmen mit den aktuellen Strategien zum Fußverkehr eine Vorbildwirkung in Österreich ein.
Landesrat Mag. Stefan Schnöll, Land Salzburg und sein Team stellten im Rahmen der Eröffnung den neuen
„Masterplan Gehen“ des Landes Salzburg als Förderstrategie für Kommunen im Land Salzburg vor. Zudem wurde der „Masterplan Gehen“ der Stadt Salzburg als druckfrische Publikation seitens Frau Vbgm.in Barbara Unterkofler aus der Stadt Salzburg präsentiert.

Auch auf Bundesebene tut sich einiges in Bezug auf den Fußverkehr, denn zum ersten Mal gibt es Bundesmittel für den Ausbau der Fußverkehrsinfrastruktur in Städten und Gemeinden. Im Rahmen des klimaaktiv mobil Programms – Fußverkehr und dem Klimafonds werden Fördermittel seitens des Bundes bereitgestellt, informierte DI Robert Thaler vom BMK siehe auch: » Übersicht zur Förderrichtlinie

Frau BMin Leonore Gewessler, BMK, betonte via Videobotschaft, dass Maßnahmen wie der Mobilitätsmasterplan 2030, die neue Förderschiene für den Fußverkehr, aber auch die Weiterentwicklung des „Masterplan Gehens“ auf Bundesebene sowie die AG Gehen und die Initiativen der PEP wesentliche Schritte sind, um gemeinsam in eine gesunde und klimafreundliche Zukunft gehen zu können.

Ergänzend wurde die Bedeutung von Personenmobilität und Gesundheitsaspekten – eine wichtige Motivation und Nutzen beim Gehen, schwerpunktmäßig im Rahmen dieser Konferenz seitens DI Walter Wasner, BMK und Dr.in Verena Zeuschner, FGÖ kommuniziert. Die FTI Strategie Mobilität will künftig integrierte Lösungsansätze voranbringen. Mit einem Call ab 20. Okt. 2021 werden Innovationen sowie Experimentierräume ermöglicht, um Transformationen des öffentlichen Raums voranzubringen.

DI Dieter Schwab, Obmann Walk-space.at, lud alle Teilnehmenden zum Erfahrungsaustausch ein, denn, wenn der Fußverkehr Schritt für Schritt vorangebracht wird, erhöht sich auch die Lebensqualität – das zeigt sich bei den FußgängerInnen-Checks genauso wie bei den Good-Practice Beispielen in ganz Österreich, und zwar nicht nur in Pandemiezeiten.

 

Im Plenum gab es im feierlichen Rahmen die Gelegenheit für ein "Handover" zur nächsten Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen.

2022 wird die Fachkonferenz am 6. und 7. Okt. 2022 in Korneuburg – im Stadtsaal stattfinden.
Herr DI Pouzar (Land NÖ) und  Frau King von der Agentur für aktive Mobilität (NÖ) sprachen eine herzliche Einladung im Namen des Bürgermeisters von Korneuburg und dem Land NÖ aus. Niederösterreich wird sich sehr bemühen, die atmosphärische Steilvorlage des Landes Salzburgs und der Stadt Salzburg mit einer stimmungsvollen Konferenz 2022 in Korneuburg zu ermöglichen.

» Save-the-date Karte

 

Mittwoch, 6. Okt. 2021 - 1. Konferenztag:

  • 6 Plenarvorträge
  • Eröffnungsdiskussion zu den Themen "Kommunale Strategien & Forschung & persönlich fit für die eigene Gesundheit & Sektorkopplung"
  • 21 Impulsbeiträge in 4 Workshops
  • ca. 18 "Speed-Dating" Projektvorstellungen mit Möglichkeit zum Austausch und Dialog
  • geführter Stadtrundgang von den Salzburg Guides

Ausgefallener Beitrag "Auf die Füße! Fertig Los! Wie Stadtentwicklung anders geplant werden muss“
von Annegret Michler, Die Stadtentwickler GmbH
» für Mitglieder zum Nachschauen   

 

 

Workshops zur Auswahl:

WORKSHOP A: 
Mobilität der Zukunft – Stakeholder Befragung, Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit
   
  
mit interessanten Beiträgen wie:

  • Begrüßung DI Walter Wasner, BMK
  • Stakeholderbefragung - Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit, N. Hodzic-Srndic, AustriaTech
  • EFFECTS - Intersektorale Wirkungsimplikationen und Potentiale aktiver Mobilität, A. Anderluh, FH St. Pölten
  • CATAPULT, J. Rieß, FACTUM Apptec Ventures
  • TuneOurBlock - Transforming urban quarters to human scale environments, H. Frey, TU-Wien

» Youtube Video zum Workshop A für Mitglieder

 

  WORKSHOP B:
Begegnungszonen – barrierefreie Räume für Alle – Verkehrsberuhigung sicher    
mit Beiträgen von:
Bgm. G. Gappmayer, Marktgemeinde Tamsweg | B. Resch, Universität Salzburg | P. Jens, Mobilitätsagentur Wien | V. Zuser, KFV | Kazuyasu Yoshino, Kyoto University Japan

 

WORKSHOP C: 
Gesund voran – fit zu Fuß im Alltag
mit interessanten Beiträgen wie:

  • Begrüßung / Sektorkopplung Gesundheit & Mobilität,
    V. Zeuschner, FGÖ
  • Burgenland geht, B. Kalteis, Klimabündnis Österreich
  • Pilotprojekt „Gemeinden gesund unterwegs“, E. Hammer-Schwaighofer, AVOS; E. Winkler, Klimabündnis Salzburg
  • Leitfaden „Orte Bewegen Generationen“, K. Hofer-Fischanger, FH JOANNEUM
  • Straßenfreiräume und Alltagswege mit Kindern - das Spiel begleitet den Weg, D. Liebl

 

 

 

WORKSHOP D:
Masterpläne und Konzepte mobil zu Fuß: mehr Lebensqualität - weniger Stellplätze   
mit Beiträgen von:
A. Büchel-Dürrenberger, Amt für Mobilität, Kanton Basel-Stadt | M. Hammel, Magistrat St. Pölten | H. Koch, D. Hirländer, komobile Gmunden | K.Slawinski, Sprecher für Planung der SPD-Fraktion | V. Koch, Bezirksamt Altona | M. Handl, Stadt Salzburg

» Youtube Video zu Workshop D für Mitglieder

 

 

 

Interessante "Speed-dating" Beiträge

    

   

 

 

Donnerstag, 7. Okt. 2021 - 2. Konferenztag:

  • 2 Plenarvorträge
  • "Round Table"
  • 22 Impulsbeiträge in 4 Sessions
  • ca. 18 "Speed-Dating" Projektvorstellungen mit Möglichkeit zum Austausch und Dialog
  • 6 "Walk-Shops" - Workshops in gehender Form  

Der zweite Konferenztag behandelt die Weiterentwicklung des „Masterplan Gehen“ Bundesebene, informiert über neue Fördermöglichkeiten und stellt kommunale Strategien in den Vordergrund. Vorgestellt werden innovative Projekte, neue Studien und Gestaltungsbeispiele, die das Zufußgehen klimaaktiv mobil voran bringen.

Höhepunkte im Plenum:
  • Förderungsoffensive für den Fußverkehr in Österreich 2021
    DI Robert Thaler, BMK, klimaaktiv mobil
  • Berlin gut zu Fuß und das neue Mobilitätsgesetz
    Dan Orbeck, Senatsverwaltung Berlin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
  • Round Table: klimaaktiv mobil Masterplan Gehen & Conclusio mit:
    DI Robert Thaler,
    BMK, klimaaktiv mobil
    DIin Gerlinde Born, 
    Land Salzburg, Verkehrsplanung
    DI Stephan Kunze, Stadt Salzburg, Raumplanung und Verkehr
    Dominik Bucheli, Fussverkehr Schweiz
    DIin Martina Strasser, Walk-space.at

Parallelsessions - Impulsvorträge und Diskussion:

  SESSION 1:
Weiterentwicklung „Masterplan Gehen“ Bundesebene, kommunale Strategien
mit interessanten Beiträgen wie:

Begrüßung DI Robert Thaler, BMK

Masterplan Gehen Norwegen, L. Øvstedal, Norwegian Public Roads Administration, Input via Live-Schaltung

Das neue Räumliche Entwicklungskonzept (REK)
DIin L. Mayr, DI Ch. Hörbinger, Stadt Salzburg, Stadtplanung und Verkehr

Fördermöglichkeiten für aktive Mobilität
K. Zauner-Levine, klimaaktiv mobil, komobile Gmunden

Weiterentwicklung "Masterplan Gehen" zu den Leitfragen:
- Welche Maßnahmen aus dem Masterplan Gehen sind bisher gut gelaufen?
- Welche Maßnahmen bzw. Schwerpunkte sollen künftig intensiviert werden?
- Welche neuen Maßnahmen bzw. Schwerpunkte sollen künftig gesetzt werden und wie sollen diese im Masterplan Gehen angeführt werden?
DIin Alessandra Angelini, Umweltbundesamt

» Youtube Video zu Session 1 für Mitglieder

 

 

SESSION 2:
FußgängerInnen-Checks & Stadtteildialoge  
mit Beiträgen von:
B. Herzog-Schlagk, Fuss e.V. | S. Nenkova-Bruntsch, A. Klimmer-Pölleritzer, Stadt Wien, angefragt | J. Lueger, P. Görgl, Modul5 | G. Djundja, Stadtgemeinde Oberndorf | M. Szeiler, con.sens mobilitätsdesign | G. Freinbichler, Marktgemeinde Grödig mit dem Mobilitätsplan & Grödig gut zu Fuß

 

 

SESSION 3:
Freiräume in der Stadt – Erlebnis & Aufenthalt
mit Beiträgen von:
M. Dolleschel, Bau- und Verkehrsdepartement Kanton Basel-Stadt | M. Zettel, Stadt Graz | R. Albrecher, ETH Lausanne | H. Studer, Tilia, L. Terzic, con.sens mobilitätsdesign | E. Schindler-Seiß, Stadt Wien | E.Widmann, E. Wagner

» Youtube Video zu Session 3 für Mitglieder

 

 

SESSION 4:
Prozesse & Leitsysteme  
mit Beiträgen von:
P. Polatschek-Fries, NÖ.Regional | H. Frey, TU-Wien | S. Buchberger, Landeshauptstadt München | B. Resch, Spatial Services | D. Bucheli, Fussverkehr Schweiz | J. Rauer, Ingenieurbüro

 

Danke auch an die, von ExpertInnen geführte Rundgänge zu Fuß - WALKSHOPS:

Perlen entlang der Salzach
     Michael Schwifcz, MSc; DI Franz Schober,
     Stadt Salzbug, Stadtplanung und Verkehr

Smart City Placemaking
     Dr.in Nina Mostegl, MRM (Planning) mit Unterstützung
     der Agentur OUTWORX

Praktische Beispiele „zu Fuß in Salzburg“
      DI Michael Handl, Stadt Salzburg, Abt.6

22 Jahre urbane Gestaltung in Salzburg
     Arch.DI Eduard Widmann, Architekt Erich Wagner

Hallein zu Fuß
     Mag. Dr.jur. Oliver Längauer, Bauamtsleiter Stadt Hallein

Bad Reichenhall
     Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung;
     Thomas Knaus, Amtsleiter des Stadtbauamtes

 

  

  

     Konferenznews:

#WSP2021Salzburg       @walkspaceAT
» Konferenzwebpage     » Material für Medien   

Weitere Infos siehe » Konferenzhomepage

 

Konferenz-Doku

Falls Sie bei der Konferenz persönlich verhindert waren bzw. Interesse an den Inhalten der Konferenz haben, können Sie gerne die Tagungsdokumentation mit allen freigegebenen Beiträgen sowie der Abstract-Tagungsmappe bestellen, oder sich den Stream als Rückschau ansehen » Details

Die Präsentationen zu den freigegebenen Beiträgen im Plenum, in den Workshops und Sessions inkl. aller Flipchartprotokolle, sowie den "Speed-Dating" - Projektvorstellungen, der Abstractmappe und zusätzlichen Informationsmaterialien sind kompakt dokumentiert.

Infos & Bestellung:  » Infoflyer Doku (.pdf)
Infos & Bestellung:  » Videolinks zum Nachsehen

 

FußgängerInnen-Check Mödling, NÖ

Falls Sie 2023 vor haben einen FußgängerInnen-Check durchzuführen - vielleicht als Basis für eine klimaaktiv mobil Einreichung - Fußverkehr via Fußverkehrskonzept oder auch Masterplan Gehen, empfehlen wir die Lektüre zum FußgängerInnen-Check Mödling. Schulstraße, neues Leitsystem, Mödlingbach als "Walking Highway" und vieles mehr, sind in Zukunft zu erwarten - Mödling hat dazu auch die "Charta für das zu Fuß gehen" unterzeichnet.

Mehr über das Projekt unter: » FußgängerInnen-Check Mödling

 

 

Grödig - FußgängerInnen-Check

In einer für Salzburg sehr typischen Gemeindegröße mit ca. 7.000 EinwohnerInnen wurde unter dem Motto: "Grödig gut zu Fuß" ein FußgängerInnen-Check durchgeführt. Bei diesem Projekt wurde sehr intensiv über Rückmeldebögen an jeden Haushalt nach Wünschen und Stolpersteinen für das zu Fuß Gehen im Gemeindegebiet gesucht. Diese wurden systematisch gemeinsam mit den Ergebnissen zu den "Audits" mit den SchülerInnen sowie den Wünschen der SeniorInnen zu einem Maßnahmenbündel zusammengestellt, das am 20.10.2021 allen BürgerInnen vorgestellt wurde: "Grödig - die 15 Minuten Gemeinde". Das Projekt ist deswegen mehrfach interessant, da auch eine Zentrenentwicklung mit Neubau, neue Platzfunktionen und auch eine neue Begegnungszone das Gehen in Grödig weiter attraktivieren werden.

» Nachlesen und weitere Infos

 

 

 

 

 

 

 

 

FußgängerInnen-Check in Althofen

Im Zuge des Projekts "Althofen gut zu Fuß" werden Erfahrungen, Wünsche und Ideen zur Verbesserung der alltäglichen Wege zu Fuß gesammelt. Eine ExpertInnen-Begehung fand gemeinsam mit con.sens mobilitätsdesign im September statt. Ein erlebnisreicher und sicherer Schulweg, barrierefreie Gehwege und die Anbindung von Ortsteilen stehen zur Diskussion.

Bis ins hohe Alter mobil zu bleiben, bedeutet u.a. Qualität für das Zufußgehen im öffentlichen Raum vorzufinden. Die Einbeziehung von Seniorinnen und Senioren ins Projekt ist daher besonders wichtig. Im Rahmen eines "Audits" mit SeniorInnen wurden Anregungen entlang wichtiger Fußwegeachsen am 14. Oktober 2021 erkundet. Zusätzlich wurden auch junge Zu-Fuß-Expertinnen und Experten befragt.

Am 15. Oktober 2021 hatten 2 Klassen der Volksschule Althofen die Möglichkeit "Wohlfühlorte" und "Stolpersteine" entlang wichtiger Routen zu Fuß und in der Umgebung der Schule zu zeigen. Gleichzeitig besuchten Stadtrat Wolfgang Leitner gemeinsam mit dem KEM Manager der Region und DI Dieter Schwab Unternehmen in Althofen als wichtige Stakeholder, um sich über die Gehwegsituationen auszutauschen.

Bis 15. November 2021 haben Interessierte noch Gelegenheit via Rückmeldebogen ihre Anregungen zum Fußwegenetz in Althofen zu geben.

» Projektinfos

 

 

 

 

WISSEN


   

Fußverkehrsoffensive 
klimaaktiv mobil fördert Fußverkehrsinfrastruktur  

Seit 12. April 2021 gibt es die Möglichkeit, Investitionen zur Aufwertung der Fußverkehrsinfrastruktur über klimaaktiv mobil zu fördern. Die Förderung basiert je nach Art der Kommune auf einem örtlichen Fußverkehrskonzept oder einem Masterplan Gehen, welche ein zusammenhängendes, engmaschiges, umwegminimierendes und flächendeckendes Gehwegenetz auf kurz- bis langfristiger Ebene in Siedlungsgebieten sicherstellen. Ein FußgängerInnencheck ist eine Grundlage für weitere Fußwegekonzepte siehe » Infofolder

» Übersicht zur Förderrichtlinie

» klimaaktiv mobil Gehen

 

 

BUVKO

Der 23. Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress BUVKO wurde in diesem Jahr leider nur Online vom 9. - 13. Oktober unter dem Motto "Ist noch 'Platz da!'? Mehr Raum für Menschen" veranstaltet. DI Dieter Schwab, Obmann war für Walk-space.at im Netz dabei und berichtete über neue Entwicklungen aus Österreich wie beispielsweise zum "Masterplan Gehen" sowie von Ergebnissen der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen in Salzburg.

» Rückblick auf den 23. BUVKO 2021 München

   

Was sich Zufußgehende wünschen...
FußgängerInnen-Umfrage des ADAC in 16 deutschen Großstädten

Im August 2021 befragte der ADAC mehr als 3200 Fußgängerinnen und Fußgänger online zum Sicherheitsempfinden und zu häufigen Störfaktoren in der Stadt. Wesentliche Erkenntnisse waren:
Zufußgehen ist die beliebteste Art der Fortbewegung aber viele Fußgängerinnen und Fußgänger fühlen sich in ihrer Stadt nicht wirklich sicher - unzulängliche Infrastruktur und mangelnde Rücksichtnahme v.a. seitens abbiegende Autofahrende, Radfahrende und unachtsam abgestellte Scooter.

» Weiterlesen für Mitglieder

 

AKTUELLE HINWEISE


 

 

Save the Date 6. & 7. Okt. 2022
XVI. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2022, Korneuburg

“Gut zu Fuß - in Stadt und Land”
Passende Angebote für unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse

Vorgesehene Konferenzthemen:

  • Belebte Ortszentren
    (sichere Umgebungen für Kinder – Schulumfelder
    Gemeinsam aktiv unterwegs - zu Fuß und mit dem Rad)
  • Schnittstelle zum ÖV
    (bedarfsgerechte Fußgängerinfrastruktur,
    Imageaufwertung - Gehen ist gesund)
  • Masterplan Gehen: Land NÖ / Bundesebene / Kommunen
  • Mobilität der Zukunft


Save the Date 6. & 7. Oktober 2022 | Korneuburg Stadtsaal

Details folgen zum Jahreswechsel.

Mitmachen bis 28.3.2022

Infos siehe: » Save the date Karte

 

 

Fußverkehr Schweiz: Fachtagung 2021 -
Öffentliche Räume für Menschen zu Fuss
23. November 2021, Stadttheater Langenthal

"Wie öffentliche und private Übergänge gelingen"

Öffentliche Räume werden lebendig durch Menschen, die sich zu Fuss bewegen, sich begegnen und verweilen. Gemeinden, Städte, Planungsfachleute und private Eigentümerinnen wissen um die Bedeutung von attraktiven Fusswegnetzen, und damit um die Rolle von Strassen, Wegen, Parks und Plätzen im Siedlungsraum. Ihre Entstehungsgeschichte ist oft herausfordernd. In dieser Tagung werden die Prozesse und das Zusammenspiel an den Schnittstellen von privatem und öffentlichem Grundbesitz beleuchtet.

» Infos und Programm

   

"Masterplan Gehen" der Stadt Salzburg
Mobilität für Alle

Um das Straßennetz der Stadt Salzburg zu entlasten und den Umweltverbund zu stärken, wurde durch den Salzburger Gemeinderat im Sommer 2021 der „Masterplan Gehen“ beschlossen.  Mit den im Masterplan beschriebenen Maßnahmen soll die aktive Mobilität in der Stadt Salzburg nachhaltig gefördert werden und damit die Grundlage für eine Stärkung des Umweltverbunds geschaffen werden. Zusätzlich stellt der Salzburger „Masterplan Gehen“ auch einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der im Masterplan „Klima + Energie 2030“ des Landes und des „Masterplans Mobilität“ des Bundes festgeschriebenen Ziele dar und ist der erste von einer österreichischen Landeshauptstadt entwickelte Masterplan für Gehen.

Infos zum » "Masterplan Gehen"

» Download der Broschüre

   

"Masterplan Gehen - Ein Wegweiser für Gemeinden"
Fußverkehrsstrategie des Landes Salzburg

Konzepte für den Fußverkehr sind ein Fundament der modernen Mobilitäts- und Verkehrssystemplanung.
Das Land Salzburg mit seinen Städten und Gemeinden legt besonderen Wert auf attraktive Verkehrssysteme mit hoher Qualität für den Fußverkehr. Umfassende, sogenannte integrierte Mobilitätskonzepte berücksichtigen die überragende Bedeutung dieser Fortbewegungsart.

Der Masterplan Gehen (2021) ist ein Leitfaden und Ratgeber, gerichtet an die Kommunen, interessierte BürgerInnen sowie an PlanerInnen.

Infos zum » "Masterplan Gehen"

» Download der Broschüre

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß unterstützen

Danke an alle unterstützenden Mitglieder, die unsere Arbeit für bessere Infrastruktur und Wissenstransfer ermöglichen!

» unterstützendes Mitglied 2021 werden: 50% ermäßigt bis Jahresende

Die Infomail kann gerne in Ihrem Netzwerk weitergeleitet werden.

» Projektbezogene Unterstützung 

#FGChecks   #PlatzfürMenschen   #WSP2021Salzburg   #klimagehen    #mitallensinnen    #RoomToMove

Mit fußgängerfreundlichen Grüßen,

DI Dieter Schwab, Obmann
Dr. Georg Menz, Vize-Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter: facebook twitter

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Walking Akademie

 FußgängerInnen-Check

unterstützende
Mitgliedschaft
 


» Infos

» Infofolder

 

» Infos zur Mitgliedschaft

 

 

Zu Fuss Info 3/2021

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   3  /  2 0 2 1

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r aktiv mobile/r Leser/in,

ein herrlicher Sommer neigt sich dem Ende zu - wer kann, spaziert noch dort und da eine Runde - besonders in der Europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September 2021 nach dem Motto "beweg Dich und bleib gesund!"

Die Freude ist groß über die klimaaktiv Schwerpunktsetzung zur Stärkung des Fußverkehrs - siehe untenstehende Beiträge zur Walking Akademie, der Fachexkursion nach Weiz und der kommenden Fachkonferenz für FußgängerInnen in Salzburg.
Apropos: gemeinsam mit dem Vorbereitungsteam in Salzburg sind wir guter Dinge die Konferenz wieder gut abwickeln zu können - ob in Präsenz oder auch als teilweise Hybridveranstaltung (falls notwendig) - jedenfalls mit 3G. Wir halten Sie am Laufenden und freuen uns besonders auf alle, die schon geimpft sind. 

Sehen Sie dazu auch die Ankündigungsbotschaft aus Salzburg anlässlich der diesjährigen Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen mit DI Dieter Schwab, Obmann Walk-space.at

Fußgängerfreundliche Beispiel können noch im Rahmen der „Speed-Dating“ Projektvorstellung in Salzburg vorgestellt werden. Infos zum Mitmachen finden Sie auf der » Projektwebpage der Walk-space Fachkonferenz

Darüber hinaus möchten wir Mödling als neues unterstützendes Vereinsmitglied herzlich begrüßen und würden uns freuen, wenn auch Sie Interesse an einer » unterstützenden Mitgliedschaft haben.

Engagierte Grüße zu Fuß
und danke für Ihren Support via unterstützende Vereinsmitgliedschaft oder Projektkooperation, FußgängerInnen-Checks, #fairspace  #mitallensinnen 
» Walk-space Lobbyarbeit unterstützen

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team 
Grafik: Mobilitätswoche 

PROJEKTE


 


Foto: Micael, Parisen

 

 

XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021

6. und 7. Oktober 2021  |  Stadt Salzburg
Präsenzveranstaltung (mit Streaming-Option, falls notwendig)

"normal bird" bis 10. Sept. 2021 verlängert

Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen
mit diesem Titel lädt die Osterr. Fachkonferenz für FußgängerInnen ein, innovative Projekte und Methoden im Bereich des Fußverkehrs auszutauschen. Zentrales Anliegen ist die Stärkung des Fußverkehrs: Neues zum Aktionsprogramm klimaaktiv mobil Fußverkehr, Masterplan Gehen und kommunale Strategien sowie zur "Mobilität der Zukunft" - Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit.

Unter anderem stehen aktuelle Strategien und Vorgehensweisen international aus Paris, Basel, Berlin, Bremen, Norwegen und national aus Salzburg, Burgenland, Wien, Graz, St.Pölten am umfangreichen Programm:

Das Land Salzburg (Gerlinde Born, Peter Weissenböck) stellt beispielsweise am ersten Konferenztag seine neue Strategie zum Gehen vor und was die Salzburger Kommunen dazu an Themen und Unterstützung erwarten können.
Zudem wird die Stadt Salzburg durch Michael Schwifcz den brandneuen "Masterplan Gehen" präsentieren. Helmut Koch (komobile Gmunden) und Dieter Schwab (Walk-space.at) erläutern im Workshop D die Details zur Entstehung und worum es dabei geht - Schritt für Schritt. 

Weitere interessante Themen: fußverkehrsfreundliche Gestaltungen, Schulstraßen und Freiräume mit Qualitäten für den Aufenthalt und das Gehen.

Die zwei Konferenztage bieten in Summe:
   6 Plenarvorträge, 
   8 Workshops / Sessions mit 43 Impulsbeiträgen,
   34 "Speed-Dating" Projektvorstellungen passend zu den Konferenzschwerpunkten
   6 Walk-Shop – Rundgänge (Fachexkursionen) in der Salzburger Innenstadt bzw. Exkursionen nach Hallein und Bad Reichenhall runden das umfangreiche Konferenzprogramm ab.

» zum aktuellen Online-PROGRAMM

Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: noch wenige Restplätze verfügbar, daher bitte bald für einen oder beide Tage Anmelden unter der
» Online-Anmeldemaske!

Ermäßigte Teilnahmegebühr siehe » Konferenzwebpage

 

 

Mittwoch, 6. Okt. 2021 - 1. Konferenztag:

  • 6 Plenarvorträge
  • Eröffnungsdiskussion zu den Themen "Kommunale Strategien & Forschung & persönlich fit für die eigene Gesundheit & Sektorkopplung"
  • 21 Impulsbeiträge in 4 Workshops
  • ca. 16 "Speed-Dating" Projektvorstellungen mit Möglichkeit zum Austausch und Dialog
  • geführter Stadtrundgang von den Salzburg Guides

 

 

Im Rahmen der Eröffnungsdiskussion werden Landesrat Mag. Stefan Schnöll (Land Salzburg), DI Robert Thaler (BMK, klimaaktiv mobil & Masterplan Gehen), Frau Vbgm.in Dr.in Barbara Unterkofler (Stadt Salzburg), DI Walter Wasner (BMK, FTI-Strategie neu, Sektorkopplung Mobilität & Gesundheit), Frau Dr.in Verena Zeuschner (FGÖ, Sektorkopplung Mobilität & Gesundheit) und DI Dieter Schwab (Obmann Walk-space.at) erwartet.

Highlights aus dem Plenum:

  • Masterplan Klima und Energie & Leitbild Mobilität Land Salzburg - Strategie Fußverkehr in progress
    G. Born, P. Weissenböck, Land Salzburg
  • Masterplan Gehen Stadt Salzburg
    M. Schwifcz, Stadt Salzburg
  • „Sharing ermöglichen: Basels Strategie für attraktiven Fußverkehr und Mikromobilität"
    M. Dolleschel, Amt für Mobilität, Kanton Basel-Stadt 
  • "Straßenraum ist mehr als nur Parkraum" - Bremer Quartiersplanungen als Baustein der Mobilitätswende
    M. Glotz-Richter, Stadt Bremen
  • "Auf die Füße! Fertig Los! Wie Stadtentwicklung anders geplant werden muss“
     
    A. Michler, Die Stadtentwickler
  • What's going on in Paris, pedestrian city - more than ever
    A. Zelinsky, Paris, Agence de la mobilités

 

 

 

 

 

 

 

Workshops zur Auswahl:

WORKSHOP A: 
Mobilität der Zukunft – Stakeholder Befragung, Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit
   
  
mit interessanten Beiträgen wie:

  • Begrüßung DI Walter Wasner, BMK
  • Stakeholderbefragung - Sektorkopplung Mobilität und Gesundheit, N. Hodzic-Srndic, AustriaTech
  • EFFECTS - Intersektorale Wirkungsimplikationen und Potentiale aktiver Mobilität, A. Anderluh, FH St. Pölten
  • CATAPULT, J. Rieß, FACTUM Apptec Ventures
  • TuneOurBlock - Transforming urban quarters to human scale environments, H. Frey, TU-Wien

WORKSHOP B:
Begegnungszonen – barrierefreie Räume für Alle – Verkehrsberuhigung sicher    
mit Beiträgen von:
Bgm. G. Gappmayer, Marktgemeinde Tamsweg | B. Resch, Universität Salzburg | P. Jens, Mobilitätsagentur Wien | V. Zuser, KFV

 

WORKSHOP C: 
Gesund voran – fit zu Fuß im Alltag
mit interessanten Beiträgen wie:

  • Begrüßung / Sektorkopplung Gesundheit & Mobilität,
    V. Zeuschner, FGÖ
  • Burgenland geht, B. Kalteis, Klimabündnis Österreich
  • Pilotprojekt „Gemeinden gesund unterwegs“, E. Hammer-Schwaighofer, AVOS; E. Winkler, Klimabündnis Salzburg
  • Leitfaden „Orte Bewegen Generationen“, K. Hofer-Fischanger, FH JOANNEUM
  • Straßenfreiräume und Alltagswege mit Kindern - das Spiel begleitet den Weg, D. Liebl

 

WORKSHOP D:
Masterpläne und Konzepte mobil zu Fuß: mehr Lebensqualität - weniger Stellplätze   
mit Beiträgen von:
A. Büchel-Dürrenberger, Amt für Mobilität, Kanton Basel-Stadt | M. Hammel, Magistrat St. Pölten | H. Koch, D. Hirländer, komobile Gmunden | K.Slawinski, Sprecher für Planung der SPD-Fraktion | V. Koch, Bezirksamt Altona | M. Handl, Stadt Salzburg

 

 

 

 

 


Foto: Universität Mozarteum - Solitär

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 7. Okt. 2021 - 2. Konferenztag:

  • 2 Plenarvorträge
  • "Round Table"
  • 22 Impulsbeiträge in 4 Sessions
  • ca. 18 "Speed-Dating" Projektvorstellungen mit Möglichkeit zum Austausch und Dialog
  • 6 "Walk-Shops" - Workshops in gehender Form  

Der zweite Konferenztag behandelt die Weiterentwicklung des „Masterplan Gehen“ Bundesebene, informiert über neue Fördermöglichkeiten und stellt kommunale Strategien in den Vordergrund. Vorgestellt werden innovative Projekte, neue Studien und Gestaltungsbeispiele, die das Zufußgehen klimaaktiv mobil voran bringen.

Höhepunkte im Plenum:
  • Förderungsoffensive für den Fußverkehr in Österreich 2021
    DI Robert Thaler, BMK, klimaaktiv mobil
  • Berlin gut zu Fuß und das neue Mobilitätsgesetz
    Dan Orbeck, Senatsverwaltung Berlin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
  • Round Table: klimaaktiv mobil Masterplan Gehen & Conclusio mit:
    DI Robert Thaler,
    BMK, klimaaktiv mobil
    Landesbaudirektor Dr. DI Daniel Burtscher,
    Land Salzburg, Abt. 6 – Infrastruktur und Verkehr
    DI Dr. Andreas Schmidbaur, Stadt Salzburg, Raumplanung und Baubehörde
    Dominik Bucheli, Fussverkehr Schweiz, angefragt
    Alena Büttner, UMID - Umweltbundesamt D, angefragt
    DIin Martina Strasser, Walk-space.at

Interessante "Speed-dating" Beiträge:

  • So geht intelligente Mobilität im Wohnquartier – 6 Bausteine der wohnstandortnahen Mobilität, F. Klee, VCD-Regionalkoordinator Nordrhein-Westfalen
  • Grüne Wege sind mehr als grün, M. Kirchner, MK Landschaftsarchitektur
  • Transformation von Straßenraum: Von der Strategie zur Umsetzung, P. Knappitsch, 3:0 Landschaftsarchitektur
  • Initiative KlimaKonkret – Unterstützung für Gemeinden bei der Klimawandelanpassung, M. Skoric, con.sens mobilitätsdesign
  • Mödling gut zu Fuß - FußgängerInnen-Check, R. Praschak, Stadtgemeinde Mödling
    u.v.m

Parallelsessions - Impulsvorträge und Diskussion:

SESSION 1:
Weiterentwicklung „Masterplan Gehen“ Bundesebene, kommunale Strategien
mit interessanten Beiträgen wie:

  • Weiterentwicklung „Masterplan Gehen“ - StVO-Novelle 2021, AG Gehen, A. Angelini, Umweltbundesamt A
  • Neue Fördermöglichkeiten für aktive Mobilität
    D. Hirländer, klimaaktiv mobil, komobile Gmunden
  • Masterplan Gehen Norwegen, L. Øvstedal, Norwegian Public Roads Administration, Input via Live-Schaltung, angefragt
  • Fußverkehr in Deutschland, A. Büttner, Umweltbundesamt Deutschland, angefragt
  • Das neue Räumliche Entwicklungskonzept (REK)
    L.Mayr, Ch. Hörbinger, Stadt Salzburg, angefragt

SESSION 2:
FußgängerInnen-Checks & Stadtteildialoge  
mit Beiträgen von:
B. Herzog-Schlagk, Fuss e.V. | S. Nenkova-Bruntsch, A. Klimmer-Pölleritzer, Stadt Wien, angefragt | J. Lueger, P. Görgl, Modul5 | G. Djundja, Stadtgemeinde Oberndorf | M. Szeiler, con.sens mobilitätsdesign | G. Freinbichler, Marktgemeinde Grödig mit dem Mobilitätsplan & Grödig gut zu Fuß

SESSION 3:
Freiräume in der Stadt – Erlebnis & Aufenthalt
mit Beiträgen von:
M. Dolleschel, Bau- und Verkehrsdepartement Kanton Basel-Stadt | M. Zettel, Stadt Graz | R. Albrecher, ETH Lausanne | H. Studer, Tilia, L. Terzic, con.sens mobilitätsdesign | E. Schindler-Seiß, Stadt Wien | E.Widmann, E. Wagner

SESSION 4:
Prozesse & Leitsysteme  
mit Beiträgen von:
P. Polatschek-Fries, NÖ.Regional | H. Frey, TU-Wien | S. Buchberger, Landeshauptstadt München | B. Resch, Spatial Services | D. Bucheli, Fussverkehr Schweiz | J. Rauer, Ingenieurbüro

Von ExpertInnen geführte Rundgänge zu Fuß - WALKSHOPS:

A | Perlen entlang der Salzach
B | Smart City Placemaking
C | Praktische Beispiele „zu Fuß in Salzburg“
D | 22 Jahre urbane Gestaltung in Salzburg
E | Hallein zu Fuß
F | Bad Reichenhall (bei guter Covid-Situation)


Foto: Universität Mozarteum - Solitär

 

Anmeldung bis 10. September 2021 vergünstigt

» zur Anmeldung

Konferenzort:
Universität Mozarteum Solitär
Mirabellplatz 1
A - 5020 Salzburg
  

Konferenznews:

#WSP2021Salzburg       @walkspaceAT
» Konferenzwebpage     » Material für Medien   

 

Fachexkursion 2021 in Weiz

Am 15. Juli 2021 wurde vom und durch das Walk-space.at-Team die Fachexkursion "CityWalk" in Weiz organisiert und durchgeführt, mit vorheriger Besichtigung fußverkehrsfreundlicher Projekte in Gleisdorf. Mit dem neuen (Förder-)Schwerpunkt "Fußverkehr" war klimaaktiv mobil beratend für den neuen Förderschwerpunkt Fußverkehr ebenso vor Ort, wie interessierte Gemeinden aus dem Rest von Österreich.

In Weiz führten Dieter Schwab von Walk-space.at, sowie Johann Rauer und Barbara Kulmer, die beide die Stadt seit 30 Jahren auch im Thema Mobilität begleiten, mit einem informativen Fachrundgang durch die Stadt. Hervorgehoben wurden viele Details, wie z.B.:
  - die Einführung eines Leitsystems für Zu-Fuß-Gehende
  - die Fußgänggerinnenzählmaschine
  - die Verlängerung und Begrünung der Landesbahn in die Stadt
  - ein FußgängerInnecheck der SchülerInnen mit Walk-space.at
  - ein "Walkability Plan"
  - die Errichtung eines Mobilitätsknoten bei der Musikschule mit Zug- und Busbahnhof
  - die vielen Fußgängerzonen und Aufenthaltsmöglichkeiten im Stadtzentrum, u.v.m.

Danke auch an Herrn Bürgermeister Erwin Eggenreich für seinen spannenden Vortrag zur Mobilität in Weiz.

Weiterlesen: » für Mitglieder

 

 

Grödig - FußgängerInnen-Check

Derzeit läuft gerade ein sehr interessanter Versuch einen FußgängerInnen-Check in einer für Salzburg sehr typischen Gemeindegröße durchzuführen - "Grödig zu zu Fuß" mit seinen ca. 7.000 EinwohnerInnen. Bei diesem Projekt wird sehr intensiv über Rückmeldebögen an jeden Haushalt nach Wünschen und Stolpersteinen für das zu Fuß Gehen im Gemeindegebiet gesucht und diese werden systematisch gemeinsam mit den Ergebnissen zu den "Audits" mit den SchülerInnen sowie den Wünschen der SeniorInnen zu einem Maßnahmenbündel zusammengestellt, dass am 20.10.2021 allen BürgerInnen vorgestellt werden wird.
Das Projekt ist deswegen mehrfach interessant, da auch eine Zentrenentwicklung mit Neubau, neue Platzfunktionen und auch eine neue Begegnungszone  das Gehen in Grödig weiter attraktivieren werden.

» Nachlesen und weitere Infos

 

Webinar Fußverkehr: Walking Akademie

Walk-space.at wird im Herbst 2021 eine Wissensplattform zum Thema Fußverkehr mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten im Netz anbieten. Seien Sie mit dabei! Die Wissensplattform richtet sich an interessierte BürgerInnen und Verwaltung.

MobilitätsexpertInnen stellen aktuelle Themen, Details zu den neuen Förderschwerpunkten und Good-Practice Beispiele vor. Das Angebot wird als Webinar online stattfinden und bietet auch Möglichkeiten für einen Diskussionsaustausch.

Save the date:

27. Sept. 2021 von 16 - 18 Uhr: 
Planung / Kommunen: FußgängerInnen-Checks, Strategien

10. Nov. 2021 von 16 - 18 Uhr:  Umsetzung / Prozesse

24. Nov. 2021 von 16 - 18 Uhr: Wirkungen - Klima, Gesundheit, Methodik

» vorläufiges Programm / Anmeldung bis 22.9.2021

 

 

AKTUELLE HINWEISE


   

klimaaktiv mobil fördert Fußverkehrsinfrastruktur

Seit 12. April 2021 gibt es die Möglichkeit, Investitionen zur Aufwertung der Fußverkehrsinfrastruktur über klimaaktiv mobil zu fördern. Die Förderung basiert je nach Art der Kommune auf einem örtlichen Fußverkehrskonzept oder einem Masterplan Gehen, welche ein zusammenhängendes, engmaschiges, umwegminimierendes und flächendeckendes Gehwegenetz auf kurz- bis langfristiger Ebene in Siedlungsgebieten sicherstellen. Auch ein FußgängerInnencheck ist möglich - siehe » Folder.

» Übersicht zur Förderrichtlinie

» klimaaktiv mobil Gehen

 
 

Mobilitätswoche: Beweg Dich und bleib gesund!

Die europäische Initiative will Bürgerinnen und Bürger für klimafreundliche Mobilität sensibilisieren sowie Aufmerksamkeit für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität schaffen.

Es gibt kein klimafreundlicheres Fortbewegungsmittel als die eigenen Beine. Daher macht auch Walk-space.at mit. Unter dem Motto: "Aktiv, gesund und sicher unterwegs" werden am Fr., 17. Sept. 2021 von 09:00 bis 12:00 Uhr in Mödling die Projektergebnisse des Projekts "Mödling gut zu Fuß" vorgestellt. In diesem Rahmen wird auch die Charta für das zu Fuß Gehen unterzeichnet: » Details zur Charta

» Mobilitätswoche

   

Zu Schulbeginn zu Fuß klimaaktiv mobil

Viele Gründe sprechen dafür, im Herbst den Schulweg noch klimafreundlicher zu gestalten. Über 70 klimaaktiv mobile Bildungseinrichtungen in ganz Österreich setzen heuer einen Schwerpunkt. Denn ein klimafreundlicher Schulweg bringt viele Vorteile:
*)
Bewegung fördert Konzetration, Wohlbefinden und Gesundheit
*) Unabhängige Mobilität verbessert die Orientierung im Raum
*) Klima wird geschont
*) Sicherheit in Wohn- und Schulumgebung wird erhöht
morgendlicher Stau wird vermieden

Welche Angebote gibt es?
- 5 Schulweg-Tipps
- Infrastruktur-Check für Gemeinden und Städte
- Materialien und Angebote rund um den Schulweg
- Mach mit! Klimameilen-Kampagne

» Weitere Infos auf: klimaaktiv

 

WISSEN


 

Cities Alive
auf dem Weg zu einer gehenden Welt

Angesichts des wachsenden Wunsches, lebenswertere Straßen zu schaffen, müssen die Vorteile des Gehens als Katalysator für die Entwicklung nachhaltiger, gesunder, wohlhabender und attraktiver Städte beleuchtet w erden.
Aus 70 Jahren Praxis erkennt die Arup Group, dass eine begehbare Stadt eine bessere Stadt ist und, dass die Stadt in jeder Hinsicht umso besser ist, je mehr wir zu Fuß gehen.

Weiterlesen: » für Mitglieder

 

Stadt der Frauen
gendergerechte Stadtplanung

Wodurch unterscheidet sich der Lebensalltag von Frauen und Männern und welche Anforderungen entstehen daraus für die gebaute Umwelt?Was bedeutet Gender Planning? Welche gemeinschaftsfördernden Ideen und Projekte im Wohn- und Siedlungswesen haben sich bewährt und wie müssen planerische Entscheidungen strukturiert sein, um Architektur gendergerecht zu gestalten? Diese Fragen wurden unter anderem in der Veranstaltungsreihe der Stadt Graz mit namhaften Expertinnen diskutiert.

» Weiterlesen: Stadt der Frauen

siehe dazu auch » Genderaspekte in der Mobilität - zu Fuß

 

VERANSTALTUNGSHINWEISE

 

Aktionstage Nachhaltigkeit: Menschen machen morgen
vom von 18. September bis 8. Oktober 2021

Die Initiative „Aktionstage Nachhaltigkeit“ zeigt die Bandbreite an neuem, bestehendem und in Entstehung begriffenem Engagement vieler AkteurInnen im Bereich Nachhaltiger Entwicklung auf regionaler, Landes- sowie Bundesebene.

Weiterlesen: » Aktionstage Nachhaltigkeit 

   

Fußverkehr Schweiz: Fachtagung 2021 -
Öffentliche Räume für Menschen zu Fuss
23. November 2021, Stadttheater Langenthal

"Wie öffentliche und private Übergänge gelingen"

Öffentliche Räume werden lebendig durch Menschen, die sich zu Fuss bewegen, sich begegnen und verweilen. Gemeinden, Städte, Planungsfachleute und private Eigentümerinnen wissen um die Bedeutung von attraktiven Fusswegnetzen, und damit um die Rolle von Strassen, Wegen, Parks und Plätzen im Siedlungsraum. Ihre Entstehungsgeschichte ist oft herausfordernd. In dieser Tagung werden die Prozesse und das Zusammenspiel an den Schnittstellen von privatem und öffentlichem Grundbesitz beleuchtet.

» Infos und Programm

 

„Bewegungsempfehlungen kommunizieren“
18. Oktober 2021, Online-Seminar

Der Fonds Gesundes Österreich lädt in Kooperation mit der Bundes-Sport GmbH zu einem kostenlosen Online-Seminar zum Thema „Bewegungsempfehlungen kommunizieren“ ein.

» Programm / Anmeldung

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß“ unterstützen

Danke an alle unterstützenden Mitglieder, die unsere Arbeit für bessere Infrastruktur und Wissenstransfer ermöglichen!

 » unterstützendes Mitglied 2021 werden: 50% ermäßigt ab Okt. 2021

Danke auch für eine Weiterleitung in Ihrem Netzwerk.

» Projektbezogene Unterstützung 

 

Kommen Sie weiterhin gut zu Fuß gesund voran!

#FGChecks   #PlatzfürMenschen   #WSP2021Salzburg   #klimagehen    #mitallensinnen    #RoomToMove

Mit fußgängerfreundlichen Grüßen,

DI Dieter Schwab, Obmann
Dr. Georg Menz, Vize-Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter: facebook twitter

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Walking Akademie

 FußgängerInnen-Check

unterstützende
Mitgliedschaft
 


» Infos

» Infofolder

 

» Infos zur Mitgliedschaft

 

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen | ZVR 078105059 | www.walk-space.at

Sondernummer 1/2021

 

XV. Österreichische Fachkonferenz für FußgängerInnen

„Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen"

6. und 7. Oktober 2021 | Uni Mozarteum - Solitär, Stadt Salzburg

Mitmachen: "Call for Content"
bis 7. Mai 2021 verlängert 

 

"Save-the-date"-KarteWerte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebe/r Leser/in,

„Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen" mit diesem Titel lädt die heurige Fachkonferenz für FußgängerInnen am 6. und 7. Okt. 2021 dazu ein, innovative Projekte und Idee im Bereich des Fußverkehrs auszutauschen.

» Konferenzwebpage

Mitmachen als ReferentIn / ImpulsgeberIn -
"Call for Content" verlängert:

Falls Sie ein interessantes Projekt / Initiative / Strategie / Thema passend zu den Konferenzschwerpunkten als:

  • Präsentation im Plenum (ca. 15 - 30 Min.)
  • Impulsstatement für Workshop / Session (ca. 10 - 15 Min.)
  • "Speed-Dating" - Beitrag (Projektkurzvorstellung und Austausch im Dialog: ca. 10 Min. / 5 - 6 Runden)
  • "WALKSHOP" (geführter Fachrundgang)

vorstellen möchten, senden Sie bitte bis 7. Mai 2021 eine kurze Beschreibung (1 Seite in DIN A4-Format) unter Angabe des gewünschten Beitragstitels und des Formats an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ReferentInnen bzw. InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr.

Themen der Konferenz:

  Masterplan Gehen und kommunale Strategien

  Mobilität der Zukunft - urbane Services, Dienstleistungen, Lerneffekte Post-Pandemie

  Stadtteildialoge & FußgängerInnen-Checks

  Freiräume in der Stadt - Erlebnis & Aufenthalt für FußgängerInnen

  Begegnungszonen - barrierefreie Räume für Alle - Schulstraßen

  Gesund voran - fit zu Fuß im Alltag (vorgesehen)

 

Konferenzformate:

Präsentationen | Workshops | Diskussion | Sessions | Projektvorstellung "Speed-Dating"
Good-Practice | Vernetzung | Austausch |  "Walk-Shops" (Rundgänge) und regionale Exkursionen 

Die Veranstaltung richtet sich u.a. an Städte und Gemeinden in Österreich und international, an die interessierte Fachöffentlichkeit, an kommunale MultiplikatorInnen & EntscheidungsträgerInnen, Politik, an Verwaltungen, Dienststellen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene (Kantone), an MultiplikatorInnen / ExpertInnen / AkteurInnen in den Bereichen Verkehrs-, Stadt- und Raumplanung, Architektur, Forschung & Mobilität, Technologie & Innovation, Bildung, Gesundheit, Prävention, Sport, an Privatwirtschaft und NGOs, an Vertretungen von Fachverbänden, an Mobilitätszentralen, klimaaktiv, andere intermediäre Einrichtungen sowie an internationale Gäste & interessierte BürgerInnen.

» Ankündigungsflyer zur XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen

 

Wissenswertes ganz aktuell:

Neuer Leitfaden mit Fördermöglichkeit für den Fußverkehr erschienen:
» Aktionsprogramm Klimaaktiv mobil Fußverkehr

Der neue Leitfaden bzw. diese neuen Fördermöglichkeiten werden im Rahmen der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen am 7. Okt. 2021 näher vorgestellt. Bleiben Sie dazu am Laufenden: #WSP2021Salzburg

 

 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß“ unterstützen

Unterstützen Sie die Arbeit von Walk-space.at mit einer Bestellung, machen Sie einen FußgängerInnen-Check, eine unterstützende Mitgliedschaft oder nehmen Sie an diversen Veranstaltungen teil.

BAWAG P.S.K.  |  IBAN AT971400010810000070 | BIC/SWIFTCODE: BAWAATWW
lautend auf: Walk-space.at - Österr. Verein f. FußgängerInnen.

Mit besten Grüßen und Dank für Ihr Mitmachen
sowie Dank an alle KooperationspartnerInnen,

DI Dieter Schwab, Obmann, www.walk-space.at

 

2020 - Gut zu Fuß daheim
und für die Gäste

» Tagungsdokumentations-CD

Wegenetz verbessern -
Check machen
 

» FußgängerInnen Check

 

Fachexkursion Weiz
Do., 15. Juli 2021

 » Programm & Teilnahme

 
Bleiben Sie mit dem Thema in Kontakt!
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter:
facebook twitter

Zu Fuss Info 2/2021

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   2  /  2 0 2 1

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebes Walk-space Mitglied,

Mit dem Regierungsprogramm wurde voriges Jahr auf Bundesebene eine Trendwende für den Fußverkehr und dessen Stellenwert in Österreich eingeläutet. Derzeit ist eine Novelle der Straßenverkehrsordnung in Bearbeitung, um mehr Qualität, besseres Image und noch mehr Sicherheit für FußgängerInnen zu schaffen sowie die aktive Mobilität zu stärken. Zudem ist vorgesehen die klimaaktiv mobil Förderschiene, um die Fußverkehrsagenden zu erweitern. Im Rahmen einer Fußverkehrsoffensive ist vorgesehen, erstmals auch Infrastrukturen für den Fußverkehr sowie Image- und Bewusstseinsverbesserungen (via FußgängerInnen-Checks) über die klimaaktiv mobil Schiene zu fördern (bislang war dies nur in Kombination mit dem Radverkehr möglich).

Um eine Veränderung zugunsten eines umweltfreundlichen Mobilitätsverhaltens in Gang zu setzen, bedarf es fußgängerfreundliche Infrastrukturen genauso wie eine geeignete Raum- und Siedlungsentwicklung und die Bewusstseinsbildung. Walk-space.at freut sich über diese Initiativen seitens BMK, die besonders für mittelgroße Gemeinden interessant sein könnte.

Details zu dieser neuen klimaaktiv mobil Förderung sowie zum Forschungsschwerpunkt des BMK werden jedenfalls bei der Fachkonferenz für FußgängerInnen im Oktober 2021 in Salzburg vorgestellt – seien Sie dabei: » Mitmachen.

Engagierte Grüße zu Fuß - machen Sie Ihre 10.000 Schritte am Tag und kommen Sie gut durch die 3. Welle #mitallenSinnen zu Fuß - wir sehen uns hoffentlich im Oktober in Salzburg.

Danke für Ihre Unterstützung via einmalige Unterstützung, unterstützende Vereinsmitgliedschaft oder Projektkooperation:  
» Walk-space Lobbyarbeit unterstützen

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team


 

AKTUELL


Cover der Save-the-date Karte

 

Save-the-date-Karte 2.Seite

 

"Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen" - XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021

Mitmachen! Bis 23. April 2021 spannende Beiträge gesucht
6. und 7. Oktober 2021  |  Universität Mozarteum - Solitär, Stadt Salzburg 

vorgesehene Konferenzthemen:

  • Masterplan Gehen und kommunale Strategien
  • Mobilität der Zukunft – urbane Services, Dienstleistungen, Lerneffekte Post-Pandemie, Ergebnisse Stakeholderbefragung
  • Fußverkehrsoffensive & neue StVo, klimaaktiv Fördermaßnahmen 
  • Stadtteildialoge & FußgängerInnen-Checks
  • Freiräume in der Stadt – Erlebnis & Aufenthalt für FußgängerInnen
  • Begegnungszonen – barrierefreie Räume für Alle – Schulstraßen
  • Gesund voran – fit zu Fuß im Alltag (vorgesehen)

Jetzt Mitmachen als ReferentIn / ImpulsgeberIn möglich:

Falls Sie zu einem der oben genannten Themenbereiche ein interessantes Projekt / Initiative / Strategie / Thema bei der Fachkonferenz vorstellen möchten, senden Sie bitte bis 23. April 2021 eine kurze Beschreibung (1 Seite in DIN A4-Format) an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: ReferentInnen und InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr. Das Programm steht ab Juni zur Verfügung. Bis dahin stehen auch die Konferenzgebühren fest.

Weitere Infos siehe » Konferenzhomepage bzw. #WSP2021Salzburg

siehe auch: » Save the date Karte

 

    Konferenzort:

Universität Mozarteum Solitär
Mirabellplatz 1
A - 5020 Salzburg

   

 

 

StVO-Novelle - Überarbeitung für aktive Mobilität auch zu Fuß

Um die aktive Mobilität zu verbessern, wurde eine Vielzahl von Empfehlungen für Fuß und Rad im Rahmen der StVO-Novelle eingebracht. Auch Walk-space.at war bei diesem Prozesse involviert.

Derzeit befinden sich die konsolidierten und überarbeiteten StVO-Änderungsvorschläge in der Begutachtungsphase. Es ist vorgesehen die Novelle bis zum Sommer zu beschließen.

Unsere Prioritäten für eine fußgängerfreundliche StVO:

  • "durchlässige Sackgasse"
  • "Schulstraße"
  • Adaptierungen zum Verhalten der Fußgänger
  • Absoluter Vorrang für Gehende gegenüber gehsteigquerenden Fahrzeugen & Verhalten auf Gehsteigen

» Walk-space Zusammenstellung der gesammelten Forderungen aus dem ExpertInnen Netzwerk

» Vorschläge der AG Gehen (Stand: Nov. 2020)

 

 

Lehrgang Aktive Mobilität "Kommunale Fußgängerbeauftragte"

Das Klimabündnis Österreich startete Anfang März den Lehrgang „Kommunale Fußgängerbeauftragte“. Ziel ist, das Thema Zu-Fuß-Gehen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und den Mobilitätsbeauftragten in den Gemeinden praktische Grundlagen zu vermitteln. Im Rahmen des ersten Moduls präsentierte DI Dieter Schwab (Obmann Walk-space.at) erfolgreiche Projekte für den Fußverkehr auf kommunaler Ebene aus ganz Österreich. In drei Teilen wurden den interessierten TeilnehmerInnen Grundlagen zur Fußverkehrszählung, Maßnahmenbeispiele für einen attraktiven und sicheren Fußverkehr, Fördermöglichkeiten & Vernetzung, Begegnungszonen in Österreich und internationale Good-Practice zur Begünstigung des Zufußgehens im Alltag nähergebracht.

» Präsentation: für Mitglieder

Der Lehrgang „Kommunale Fußgängerbeauftragte“ wird mit dem 2. Modul am 29./30. April 2021 fortgesetzt.

» Details zum Programm

 
Fotocredit: pikist.com

 

Zu-Fuß-Gehen in Pandemiezeiten

Gerald Franz, Radio natural war am 3. Februar 2021 im Gespräch mit Martina Strasser, Walk-space.at

» Sendung nachhören

 

 

PROJEKTE


 

Webinar Fußverkehr: Walking Akademie

Der aktuelle Boom beim Zufußgehen bzw. im Bereich aktiver Nahmobilität zeigt, welches Potential in klimaschonenden Mobilitätsformen stecken. Der Fußverkehr erlebt wieder mehr Beachtung in der Bevölkerung aber auch in der Politik. Damit die neugewonnenen Mobilitätsmuster auch in einer Post-Pandemie Phase fortgesetzt werden können, müssen jedoch Fußverkehrsinfrastruktur und Aufenthaltsqualität laufend angepasst und verbessert werden. Es ist daher jetzt an der Zeit, kommunale Strategien und Maßnahmen für eine gezielte Verbesserung des Fußverkehrs zu realisieren. Dies wird auch seitens des BMK mit einer neuen Förderschiene unterstützt.

Walk-space.at startet daher im Herbst 2021 eine Wissensplattform zum Thema Fußverkehr. MobilitätsexpertInnen stellen aktuelle Themen, Details zu den neuen Förderschwerpunkten und Good-Practice Beispiele vor. Das Angebot wird als Webinar online stattfinden und bietet auch Möglichkeiten für einen Diskussionsaustausch.

» vorläufiges Programm & Anmeldung

   

Masterplan Gehen Stadt Salzburg

Die Stadt Salzburg ist dabei ein Gesamtkonzept für den Fußverkehr zu beschließen. Im Rahmen eines Stakeholderbasierenden Prozesses wurden in Kooperation mit dem Büro komobile Gmunden und Walkspace Mobilität mehrere Workshops abgehalten und Handlungsfelder mit Maßnahmen entwickelt.

Im Herbst wird der "Masterplan Gehen Salzburg" im Rahmen der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 vorgestellt. 

 

 

WISSEN


 

Aktive Mobilität - Burgenland geht

Die drei burgenländischen Klimabündnis-Gemeinden Eisenstadt, Neufeld/Leitha und Parndorf haben eine Gemeinsamkeit: sie wollen bis Ende 2022 das Zu-Fuß-Gehen fördern. Es sollen die Bedingungen für Zu-Fuß-Gehende verbessert werden, damit alle BewohnerInnen zukünftig mehr Wege zu Fuß zurücklegen und ihre Lebensqualität dadurch erhöht wird.

Das Projekt wurde bei der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2020 in Freistadt vorgestellt  - siehe: DOKU-CD In großen Schritten geht es voran – vielleicht wird auch ein FußgängerInnen-Check gemacht werden

» Weiterlesen: für Mitglieder

 

 

„Mehr Platz für bewegungsaktive Mobilität“

Bewegungsmangel verkürzt die Lebenserwartung. Im Schnitt gehen jährlich in Österreich 243.600 beschwerdefreie Lebensmonate aufgrund von Bewegungsmangel verloren. Fußläufig erreichbare Ziele, öffentlicher Raum mit hoher Aufenthaltsqualität und sichere, attraktive Geh- und Radwege sind maßgebend, ob Wege körperlich aktiv zurückgelegt werden. Städte und Gemeinden sind gefordert, attraktive Bedingungen für das Gehen und Radfahren zu schaffen.

Walk-space.at hat bei der aktuellen VCÖ-Publikation mitgearbeitet. Es wird damit aufgezeigt, was dringend umzusetzen ist, um Straßen für Gehende und Radfahrende neu zu denken. Zudem regen Good-Practice-Beispiele aus dem In- und Ausland zur Nachahmung an.

» Download: VCÖ-Publikation „Mehr Platz für bewegungsaktive Mobilität“

 

 

Zu Fuß in Finnland

Walk-space.at wird in den nächsten Newsletterausgaben auch die internationale Situation in der Covid-19 Pandemiezeit vorstellen. Den Start macht ein Beitrag aus Finnland:

Finnland ist eines der schönsten Länder, mit einem herrlich kalten Winter. Doch trotz Temperaturen bis -30° trotzen die Finnen und Finninnen mit Lebensfreude und sind einfach immer, egal bei welchem Wetter, draußen und genießen die Natur.

» Weiterlesen & Fotogalerie

 

 

Österr. Bewegungsempfehlungen

Neue Plakate und Folder der Österr. Bewegungsempfehlungen für unterschiedliche Zielgruppen verfügbar:

 

   

Instrumentenleitfaden für einen nachhaltigen Lieferverkehr

Die 45-Seiten starke Broschüre gibt konkrete Handlungsempfehlungen, wie Kommunen ihren städtischen Lieferverkehr nachhaltiger gestalten können.

Ob der Ausbau der Radlogistik, die Einrichtung von innerstädtischen Umschlagsplätzen oder die Ausweisung von Fußgängerzonen - es gibt eine Vielzahl von Maßnahmen, die schon heute vor Ort durchgeführt werden können: für  weniger Verkehr in den Städten, für mehr Klimaschutz und für mehr Lebensqualität.

» Weiterlesen: für Mitglieder

» PDF-Download

 

HINWEISE

 

Call for Content:
XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021

Mitmachen als ReferentIn: bis 23. April 2021

"Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen"
6. und 7. Oktober 2021  |  Salzburg

Weitere Infos siehe »  Konferenzhomepage

 

   

Fachexkursion "CityWalk" Weiz

Save the date: 15. Juli 2021

Anmeldung bis 30. Mai 2021 vergünstigt!

» vorläufiges Exkursionsprogramm

 

 

 

Gut zu Fuß zum ÖV in Mödling

19. April 2021, 15:00 Uhr, Bahnhof Mödling

Rund um den Bahnhof Mödling werden mit der interessierten Bevölkerung Wünsche zur Verbesserung im Einzugsbereich des Bahnhofes gemeinsam "ergangen".

» Projekthomepage

 

 
Fotocredit: walk21
 

Walk21 Seoul

Moving Forward: Smart Walkable City

26.-28. Mai 2021, Virtuelle Konferenz 

» Infos zur Konferenz

 


Fotocredit: derStandard.at

 

 Besser Leben durch täglich 10.000 Schritte

"Gehen ist des Menschen beste Medizin", soll schon Hippokrates gesagt haben.

derstandard.at geht in diesem Podcast der Frage nach, warum Gehen gut tut.

» zum Podcast

Lobbyarbeit „gut zu Fuß“ unterstützen

Danke an alle unterstützenden Mitglieder, die unsere Arbeit für eine fußgängerfreundliche Infrastruktur und einen Wissenstransfer 2021 ermöglichen!

 #FGChecks   #PlatzfürMenschen   #WSP2021Salzburg   #klimagehen    #mitallensinnen    #RoomToMove

» Projektbezogene Unterstützung 

Danke für eine Weiterleitung in Ihrem Netzwerk.

 

Viel Freude beim Zufußgehen wünscht Ihnen das Walk-space Team!

Mit fußgängerfreundlichen Grüßen,

DI Dieter Schwab, Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Aktion:  #mitallensinnen

 social media

unterstützende
Mitgliedschaft
 

 

» Details zur Aktion


Bleiben Sie mit dem Thema in Kontakt!

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter:
facebook twitter

» Infos zur Mitgliedschaft
» projektbezogene Unterstützung

 

NL2 - 2021: Zu Fuß in Finnland

Finnland ist eines der schönsten Länder, mit einem herrlich kalten Winter. Doch trotz Temperaturen bis -30° trotzen die Finnen und Finninnen der Kälte mit Lebensfreude und sind einfach immer, egal bei welchem Wetter, draußen und genießen die Natur. Sei es zu Fuß, mit Langlaufschi, mit Schneeschuhen oder mit Eislaufschuhen, die Finnen und Finninnen sind einfach immer draußen und zeigen sich sportbegeistert.

In der Stadt Kuopio gibt es kilometerlange Wanderwege, Langlaufstrecken, einen riesigen Eislaufplatz, Eishockeyfelder und noch viele andere Möglichkeiten, die man gratis in Anspruch nehmen kann, um sich draußen frei zu bewegen. Denn wie die Finnen gerne sagen: „es ist niemals zu kalt, um draußen zu sein, viele sind einfach nur nicht warm genug angezogen“. Vielleicht eine Mentalität, die man zurück nach Österreich mitnehmen kann, denn Bewegung macht doch so viel Freude, vor allem im Winter!

Beitrag von Alexandra Menz, Walk-space.at

 

  • NL2_2021_Finnland_001
  • NL2_2021_Finnland_002
  • NL2_2021_Finnland_003
  • NL2_2021_Finnland_004
  • NL2_2021_Finnland_005
  • NL2_2021_Finnland_006
  • NL2_2021_Finnland_007
  • NL2_2021_Finnland_008
  • NL2_2021_Finnland_009
  • NL2_2021_Finnland_010
  • NL2_2021_Finnland_011
  • NL2_2021_Finnland_012

» Infomails 2021

 

 

 

Infomails 2021

Themen zum "zu Fuß gehen" aus 2021

Unsere "Geh-Community" erhält mit der Infomail ca. 6x / Jahr:

Informationen zu den laufenden Walk-space-Aktivitäten, Daten und Fakten, Hinweise zum Zufußgehen, Wissenswertes, Publikationen, Projektinfos und Veranstaltungstipps aus den Sparten Fußverkehr, Mobilität, Umwelt, Forschung und Gesundheit, Prävention,...

Die Walk-space.at Infomail kann kostenlos per Mail erhalten werden. Den erweiterten Newsletter (u.a. mit dem Kapitel Wissen) gibt es nur für Mitglieder: » Mitglied werden

Interesse an der Infomail: bitte per mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Zu Fuss Info 1 / 2021:
  • Mitmachen: Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 Salzburg - "Save the date" 6.-7. Okt. 2021 
  • Projekte, Vorhaben, Aktivitäten für FußgängerInnen
  • StVO-Novelle - Imageverbesserung und Sicherheit für FußgängerInnen
  • Fachexkursion "CityWalk" Weiz, Save the date: 15. Juli 2021
  • FußgängerInnen-Check Mödling
  • DOKU zur XIV. Österr. Fachkonferenz f. FußgängerInnen, Freistadt, 2020
  • Interessante Hinweise & Publikationen
  • Webinar Fußverkehr: Walking Akademie - Save the date!
» Weiterlesen: ZU FUSS INFO 1/2021

 

 

Zu Fuss Info 2 / 2021:
  • Mitmachen bis 23. April 2021: Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 6.-7. Okt. 2021 Salzburg 
  • StVO-Novelle - Überarbeitung für aktive Mobilität auch zu Fuß
  • Lehrgang Aktive Mobilität "Kommunale Fußgängerbeauftragte"
  • Zu-Fuß-Gehen in Pandemiezeiten - Radio Orange Interview
  • Webinar Fußverkehr: Walking Akademie
  • Masterplan Gehen Stadt Salzburg
  • Aktive Mobilität - Burgenland geht
  • Zu Fuß in Finnland
  • Österr. Bewegungsempfehlungen
  • Instrumentenleitfaden für einen nachhaltigen Lieferverkehr
  • Interessante Hinweise & Publikationen

 

 

Sondernummer 1 / 2021:
  • Mitmachen bis 7. Mai 2021 verlängert: Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 6.-7. Okt. 2021 Salzburg 
  • Neuer Leitfaden mit Fördermöglichkeit für den Fußverkehr: Aktionsprogramm Klimaaktiv mobil
  • Fachexkursion zum Good-Practice Projekt „CityWalk“ Weiz, 15. Juli 2021
  • FußgängerInnen-Check für Städte und Gemeinden
  • 2020 - Gut zu Fuß daheim und für die Gäste: Tagungs-Doku auf CD
» Weiterlesen: SONDERNUMMER 1/2021

 

 

Sondernummer 2 / 2021:
  • Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 6.-7. Okt. 2021 Salzburg - "early bird" bis 9.7.2021 verlängert
  • Fachexkursion zum Good-Practice Projekt „CityWalk“ Weiz, 15. Juli 2021
  • Webinar Fußverkehr: Walking Akademie
  • FußgängerInnen-Check für Städte und Gemeinden

» Weiterlesen: SONDERNUMMER 2/2021

 

 

Zu Fuss Info 3 / 2021:
  • Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 Salzburg - "normal bird" bis 10. Sept. 2021 verlängert
  • Das war die Fachexkursion 2021 in Weiz
  • Grödig - FußgängerInnen-Check
  • Webinar Fußverkehr: Walking Akademie - save the date
  • klimaaktiv mobil fördert Fußverkehrsinfrastruktur
  • Mobilitätswoche: Beweg Dich und bleib gesund!
  • Zu Schulbeginn zu Fuß klimaaktiv mobil
  • Wissen: Publikationen & Veranstaltungshinweise
» Weiterlesen: ZU FUSS INFO 3/2021

 

 

Zu Fuss Info 4 / 2021:
  • Webinar Fußverkehr: Walking Akademie - save the date
  • 18. Ausschreibung "Mobilität der Zukunft"
  • Das war die Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 in Salzburg - DOKU verfügbar / Stream zum Nachschauen
  • FußgängerInnen-Check Mödling, NÖ
  • Grödig - FußgängerInnen-Check
  • FußgängerInnen-Check in Althofen
  • Fußverkehrsoffensive: klimaaktiv mobil fördert Fußverkehrsinfrastruktur
  • BUVKO 2021
  • Was sich Zufußgehende wünschen... (ADAC Umfrage)
  • Save the Date 6. & 7. Okt. 2022 Korneuburg
  • Wissen: Publikationen & Veranstaltungshinweise
» Weiterlesen: ZU FUSS INFO 4/2021

 

 

Zu Fuss Info 5 / 2021:
  • "Call for Content" - Mitmachen, Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen Korneuburg, 6./7.Okt. 2022
  • FußgängerInnen-Checks - Basis für ein örtliches Fußverkehrskonzept
  • Zufußgehen: Die Heldentat des Alltags
  • Podcast: unerhört! Platz für den Fußverkehr
  • Good-Practice Beispiel Montreal
  • Webinar Fußverkehr: Walking Akademie zum Nachschauen
  • Begegnungszonen-Doku
  • Nachschauen & Nachlesen: Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 Salzburg - DOKU & YouTube
  • Wissen: Publikationen & Veranstaltungshinweise
» Weiterlesen: ZU FUSS INFO 5/2021

 

 

Zu Fuss Info 1/2021

 W a l k - s p a c e   I n f o m a i l   1  /  2 0 2 1

Werte/r Interessent/in am Zu-Fuß-Gehen,
liebes Walk-space Mitglied,

Das zu Fuß gehen hat in der Pandemiezeit an Bedeutung gewonnen. Der tägliche Spaziergang lässt sich leicht in deinen Alltag integrieren. Dabei können Kalorien verbrannt, das seelische Gleichgewicht gehalten oder wiederhergestellt werden und die Fitness bzw. das Immunsystem gestärkt werden. Zudem bringt ein geänderter Alltag die Chance, Mobilitätsgewohnheiten zu verändern. Es ist jetzt mehr denn je wichtig, geeignete Räume zu schaffen, in denen FußgängerInnen sicher und komfortabel vorankommen können. Walk-space.at setzt daher die Vereinsbemühungen verstärkt fort. Mittels Fachkonferenz, Bewusstseinsbildung, FußgängerInnen-Checks und inhaltlichen Projekten wird auch 2021 zu Qualitätsverbesserungen für das Zufußgehen motiviert.

Wenn Sie die Vereinsaktivitäten unterstützen möchten, freuen wir uns über » Ihre unterstützende Mitgliedschaft, Ihren einmaligen support, eine Projektkooperation oder » Ihre Teilnahme bei div. Veranstaltungen.

Engagierte Grüße zu Fuß und bleiben Sie ge(h)sund

DI Dieter Schwab, Obmann
und das Walk-space.at Team

» Jetzt: Walk-space Lobbyarbeit unterstützen

 

AKTUELL


 

 

Projekte, Rückblick, Vorhaben und Aktivitäten für FußgängerInnen

Wenn der Fußverkehr gefördert wird, hat das nicht nur Auswirkungen auf die Umwelt und einen schonenden Umgang mit den Ressourcen (wie z.B. Raum und Platz), sondern fördert auch die Gesundheit und bringt volkswirtschaftliche Vorteile. Welche Chancen in einem Zusammenspiel von Klimawandel, Stadtentwicklung und Mobilität stecken, zeigte die Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen in Freistadt. Dieser wertvolle Erfahrungsaustausch bzw. die Vorstellung bewährter Projekte zum Fußverkehr wird unter dem Motto „Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen“ im Rahmen der XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 in Salzburg fortgesetzt.

Walk-space.at wird seine Aktivitäten mit Bewusstseinsbildung bzw. Kampagnen / Aktionen, FußgängerInnen-Checks, Vernetzung und Projektarbeit zu Qualitätsverbesserungen für das Zufußgehen weiterführen.
Unterstützen Sie diese gegebenenfalls mit Ihrer Mitgliedschaft, Ihrer Teilnahme bei Veranstaltungen oder Ihrer Projektkooperation.
„Liken“ Sie Walk-space.at auf Facebook, folgen Sie uns auf Twitter oder leiten Sie die Infomails an Interessierte weiter, denn in einer großen Gemeinschaft geht es aktiver voran. Herzlichen Dank!

Mitgliedsbeitrag bitte an:
BAWAG P.S.K.  ||  IBAN AT971400010810000070 | BIC/SWIFTCODE: BAWAATWW
lautend auf: Walk-space.at - Österr. Verein f. FußgängerInnen.

Walk-space.at dankt allen unterstützenden Vereinsmitgliedern sowie KooperationspartnerInnen - damit können dieses Jahr wieder verschiedene Tätigkeiten auf der Bewusstseins-Lobbyebene umgesetzt werden.

» Unterstützende Mitgliedschaft

» Nachlese  & » Infomails 2020

 

   

 2021 - Jahr der aktiven Mobilität

» Mobilitätskarte

 

Cover der Save-the-date Karte

 

Save-the-date-Karte 2.Seite

 

Mitmachen - XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021
"Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen"

6. und 7. Oktober 2021  |  Universität Mozarteum - Solitär, Stadt Salzburg 

vorgesehene Konferenzthemen:

  • Masterplan Gehen und kommunale Strategien
  • Mobilität der Zukunft – urbane Services, Dienstleistungen, Lerneffekte Post-Epidemie
  • Stadtteildialoge & FußgängerInnen-Checks
  • Freiräume in der Stadt – Erlebnis & Aufenthalt für FußgängerInnen
  • Begegnungszonen – barrierefreie Räume für Alle – Schulstraßen
  • Gesund voran – fit zu Fuß im Alltag (vorgesehen)

Mitmachen als ReferentIn / ImpulsgeberIn möglich:

Falls Sie zu einem der oben genannten Themenbereiche ein interessantes Projekt / Initiative / Strategie / Thema bei der Fachkonferenz vorstellen möchten, senden Sie bitte bis 23. April 2021 eine kurze Beschreibung (1 Seite in DIN A4-Format) an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hinweis: ReferentInnen und InputgeberInnen erhalten bei Teilnahme an der Veranstaltung die ermäßigte Konferenzgebühr.
Das Programm steht ab Juni zur Verfügung. Bis dahin stehen auch die Konferenzgebühren fest.

Weitere Infos siehe » Konferenzhomepage

siehe auch: » Save the date Karte

  StVO-Novelle - Imageverbesserung und Sicherheit für FußgängerInnen

Um Benachteiligungen im Fuß- und Radverkehr zu entschärfen, das Image zu heben und auch mehr Sicherheit für Fuß und Rad zu schaffen, ist eine Novelle der Straßenverkehrsordnung in Österreich vorgesehen. Im Rahmen der Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2020 in Freistadt wurde das Thema intensiv beleuchtet - das Thema wird sicher 2021 fortgesetzt werden.

Wie berichtet hat Walk-space.at dazu auch viele Änderungsvorschlägen in der Walking Community gesammelt. Diese Anregungen wurden dem Umweltbundesamt zur Zusammenstellung übergeben. In der letzten Sitzung der „Arbeitsgruppe Gehen“ brachten viele Rückmeldungen zu den StVO-Änderungsvorschlägen eine Detailierung der zahlreichen Verbesserungsmöglichkeiten.

Im Unterausschuss Radverkehr wurde das Thema aktive Mobilität intensiv beleuchtet. Eine eigene Umfrage unter den Mitgliedern mehrerer AGs zeigte die Fülle der Themen, um aktive Mobilität zu verbessern. Wir warten gespannt auf die weiteren Schritte und hoffen, dass u.a. auch die Themen "Schulstraße" und „durchlässige Sackgasse“ damit weiter in Richtung Umsetzung gelangen.

Bei der XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen am 6./7. Okt. 2021 wird es Gelegenheit geben, das Thema weiter zu vertiefen.

Weiterlesen: » für Mitglieder

 

  Fachexkursion "CityWalk" Weiz

Gehen Sie am 15. Juli 2021 mit!
Im Zuge der Fachexkursion stellen WalkSpace und die Stadt Weiz konkrete Maßnahmen für eine fußgängerfreundliche Gestaltung und Bewusstseinsbildung in Weiz vor. Das Projekt wurde mit dem REGIOSTAR-AWARD und dem VCÖ-Landespreis Steiermark 2019 ausgezeichnet.

Im Rahmen des EU-Projekts „CityWalk“ wurde ein „Walkability Plan“ entwickelt. Der Rundgang gibt detaillierte Einblicke in das Projekt und informiert über das neue Fußgängerleitsystem samt Infostelen, die Zählmaschine für FußgängerInnen und RadfahrerInnen und die Mobilityhubs.

Detailablauf folgt - bitte Termin vormerken!

Anmeldung bis 30. Mai 2021 vergünstigt, jedoch bis spätestens 15. Juni 2021 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Details siehe: » Exkursionsprogramm in Bearbeitung

 

WISSEN


 

Slowenien: ITM - Webinar on Walking

PartnerInnen aus dem internationalen Walking-Netzwerk in Slowenien veranstalteten am 20. Jänner 2021 eine interessante Online-Konferenz zum Thema Zufußgehen als Fortbildungsprojekt für eine nachhaltige Mobilität. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte DI Dieter Schwab, www.walkspace.at,  Obmann Walk-space.at, bewährte gute Beispiele zur Förderung des Fußverkehrs mit Fokus auf kleine und mittlere Städte / Gemeinden in Österreich. Von nationalen Strategien bis zur lokalen Ebene wurden aktuelle Projekte vorgestellt. Darunter auch Projekte für einen sicheren Schulweg zu Fuß, Image- und Bewusstseinsprojekte sowie Erfahrungen aus den FußgängerInnen-Checks, (temporäre) Transformationen des Straßenraums und aktuelle Aktivitäten im Rahmen des Masterplan Gehen Salzburg 2030, der AG Gehen. Weitere anregende internationale Beispiele stellte Bronwen Thornton, CEO Walk21 und Marko Peterlin, Architekt und Stadtplaner vor.

Präsentation in Englisch: » für Mitglieder

 

 

FußgängerInnen-Check Mödling, Niederösterreich

2020 / 2021 startet die Stadtgemeinde Mödling mit Walk-Space.at im Rahmen eines Fußgänger-Checks eine Umfrage um Schwachstellen des Fußwegenetzes zu erkennen und Verbesserungsvorschläge umzusetzen.

Das Projekt erstreckt sich bis in den Sommer 2021 und beinhaltet Begehungen vor Ort und (soweit dann möglich) verschiendene Veranstaltungen & Audits.

» Projekthomepage

Sie können auch gerne als MödlingerIn Ihre Wünsche per » Rückmeldebogen bis 30. April 2021 bekannt geben.

 

DOKU-CD Coverbild   DOKU XIV. Österr. Fachkonferenz f. FußgängerInnen 2020

Die Präsentationen zu den Beiträgen im Plenum, in den Workshops und Sessions inkl. der Flipchartprotokolle, sowie den "Speed-Dating" - Projektvorstellungen, der Abstractmappe und zusätzliche Informationsmaterialien sind kompakt auf einer CD dokumentiert.

Inhalt:

    - Programm
    - Tagungsmappe
    - Vorträge aus dem Plenum als Pdf
    - Best Practice & Inputs aus den Workshops, Speed-Dating und Sessions
    - Flipchart - Ergebnisse der Workshops und Sessions

» Inhalte und Infos

Walk-space hat 2020 die Fachkonferenz im Internet gestreamt. Die Highlights stehen als Streamingfilm zur Verfügung: » Konferenzwebsite

 

HINWEISE

 

6. und 7. Oktober 2021  |  Salzburg

XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021
"Gut zu Fuß - Strategien und Vorgangsweisen für Städte und Kommunen"

Weitere Infos siehe »  Konferenzhomepage

 

   

Aktive Mobilität "Kommunale Fußgängerbeauftragte"
Ausbildung - Online-Lehrgang

Modul 1 | 4./5. März 2021
Modul 2 | 29./30. April 2021

» Programm & Anmeldung

Am ersten Tag wird u.a. DI Dieter Schwab, WalkSpace erfolgreiche Fußgänger-Projekte auf kommunaler Ebene aus ganz Österreich präsentieren.

 

Fußverkehr – sozial und sicher
Ein Gewinn für alle

Das Ministerium für Verkehr in Baden-Württemberg will den Fußverkehr politisch aufwerten und speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnittene Konzepte entwickeln. Diese werden mit den Betroffenen und den für die Umsetzung der meisten Maßnahmen zuständigen Kommunen abgestimmt. Baden-Württemberg ist damit eines der ersten Flächenländer, die das Thema Fußverkehr auf Ministeriumsebene bearbeiten.

Weiterlesen: » für Mitglieder

 

 
   

Webinar Fußverkehr: Walking Akademie

Die Mobilität zu Fuß wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen, denn angesichts der Veränderung unserer Lebenswelten braucht es einen klimaschonenden Umgang mit unseren Ressourcen. Walk-space.at wird im Herbst 2021 eine Wissensplattform zum Thema Fußverkehr mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten im Netz anbieten. Seien Sie mit dabei! 

Save the date:

22. Sept. 2021 16 - 18 Uhr: Planung / Kommunen: FußgängerInnen-Checks, Strategien
10. Nov. 2021 16 - 18 Uhr: Umsetzung / Prozesse
24. Nov. 2021 16 - 18 Uhr: Wirkungen (Klima, Gesundheit, Methodik)

Detailprogramm folgt.

   

Zu Fuß unterwegs sein & Gewinnen mit Autofasten 2021

Auch wenn sich im Lauf des letzten Jahres vieles völlig unvorbereitet verändert hat, möchte die Aktion „Autofasten“ heuer erneut den Fokus auf klimaschonende Fortbewegungsmöglichkeiten richten und dazu ermutigen, in der Fastenzeit (17. Februar bis 3. April 2021) Autofahrten möglichst zu vermeiden oder zu reduzieren.

Sie sind eingeladen, den Selbsttest mit Selbstverpflichtung zur Einsparung von Autokilometern auszufüllen – wieviel CO2 spare ich ein? Melden Sie sich zum Gewinnspiel an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Urlaub! Für Schulklassen werden Mobilitätsworkshops und Fahrtkostenzuschüsse für Schulausflüge verlost.
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zur kostenlosen VCÖ-AktivMobil-Versicherung anzumelden!

Weitere Infos: www.autofasten.at
 

Lobbyarbeit „gut zu Fuß“ unterstützen

Danke an alle unterstützenden Mitglieder, die unsere Arbeit für eine fußgängerfreundliche Infrastruktur und einen Wissenstransfer 2021 ermöglichen!

 #FGChecks   #PlatzfürMenschen   #WSP2021Salzburg   #klimagehen    #mitallensinnen    #RoomToMove

» Projektbezogene Unterstützung 

Danke für eine Weiterleitung in Ihrem Netzwerk.

 

Viel Freude beim Zufußgehen wünscht Ihnen das Walk-space Team!

Mit fußgängerfreundlichen Grüßen,

DI Dieter Schwab, Obmann
das Walk-space-Team

www.walk-space.at

Walk-space.at | Der Österreichische Verein für FußgängerInnen
ZVR 078105059 - Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Aktion:  #mitallensinnen

 social media

unterstützende
Mitgliedschaft
 

 

» Details zur Aktion


Bleiben Sie mit dem Thema in Kontakt!

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter:
facebook twitter

» Infos zur Mitgliedschaft
» projektbezogene Unterstützung

 

Das war die Fachexkursion Fußverkehr Graz

Aktion #mitallensinnen zu Fuß

33. StVO Novelle beschlossen

Verkehrszeichen: durchlässige Sackgasse

Um die aktive Mobilität zu verbessern, wurde eine Vielzahl von Forderungen für eine StVO-Novelle eingebracht.

Unsere Forderungen für eine fußgängerfreundliche StVO:

  • "durchlässige Sackgasse"
  • "Schulstraße"
  • Adaptierungen zum Verhalten der Fußgänger
  • Absoluter Vorrang für Gehende gegenüber gehsteigquerenden Fahrzeugen & Verhalten auf Gehsteigen

Wir freuen uns sehr, dass eine Vielzahl der Walk-space.at Vorschläge übernommen worden sind (Schulstraße, Sackgasse mit Durchgehmöglichkeit,...)

  

Bis 1. Juli gab es die Möglichkeit Stellung zu beziehen:
» Gesetzesvorschlag

 

Webinar Fußverkehr: Walking Akademie

Wissensplattform zum Thema Fußverkehr mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten

Blick von oben auf eine "grüne" Haltestelle

 

Gehsteig ≠ Fahrsteig

Der Gehsteig ist kein Fahrsteig - Sujetbild

» Facebook:
#GehsteigistkeinFahrsteig

 

Walk-space.at gewinnt den Congress Award Graz