FußgängerInnencheck für Städte und Gemeinden

fussgaengercheck_tnDieses Verfahren wurde speziell entwickelt, um die Schwachstellen des Fußwegenetzes zu erkennen und Verbesserungsvorschläge im Sinne einer Qualitätssicherung für die FußgängerInnen anzuregen.

Tipp:

Das klimaaktiv mobil Beratungsprogramm wird erstmals um Förderungen in die Fußverkehrsinfrastruktur für eine fußverkehrsfreundliche Gestaltung von Städten und Gemeinden erweitert - siehe: » Leitfaden Aktionsprogramm klimaaktiv mobil

Beratung und weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten gibt es beim » klimaaktiv mobil Beratungsprogramm

In Niederösterreich: Möglichkeit einer Unterstützung durch das Land NÖ.

Ein Instrument für ein besseres Fußwegenetz:
Analyse, Beratung, Strategie, Audits zu verschiedenen Themen und Stadträumen.

Das „Pedestrian Audit" wurde in England und Skandinavien entwickelt, um im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern die Schwachstellen im Fußwegenetz auf eine einfache Art und Weise zu ermitteln. Herzstück des Vorgehens ist eine gemeinsame Begehung einer ausgewählten Wegstrecke, auf der unter Mithilfe einer vorbereiteten Checkliste, die Mängel im Wegnetz dokumentiert werden.

Fachexkursion „CityWalk“ Weiz

FußgängerInnen-Check

Aktion #mitallensinnen zu Fuß

StVO-Novelle 2021

Verkehrszeichen: durchlässige Sackgasse

Um die aktive Mobilität zu verbessern, wurde eine Vielzahl von Forderungen für eine StVO-Novelle eingebracht.

Unsere Forderungen für eine fußgängerfreundliche StVO:

  • "durchlässige Sackgasse"
  • "Schulstraße"
  • Adaptierungen zum Verhalten der Fußgänger
  • Absoluter Vorrang für Gehende gegenüber gehsteigquerenden Fahrzeugen & Verhalten auf Gehsteigen

Walk-space Vorhaben, Projekte & Aktivitäten

Platz für Wien

Unterschreiben!

Mehr Platz zum Gehen, zum Radfahren, für Bäume und zum Aufenthalt?

Jetzt Forderungen von "Platz für Wien"

Gehsteig ≠ Fahrsteig

Der Gehsteig ist kein Fahrsteig - Sujetbild

» Facebook:
#GehsteigistkeinFahrsteig

 

Walk-space.at gewinnt den Congress Award Graz

Mitglied werden