Mödling gut zu Fuß

FußgängerInnen-Check in Mödling, NÖ

Wer zu Fuß unterwegs ist, weiß am besten "wo der Schuh drückt". Daher wird bei den "FußgängerInnen-Checks" das lokale Wissen der Mödlingerinnen und Mödlinger in Bezug auf eine fußgängerfreundliche Infrastruktur herangezogen.

Im Zuge der Projektvorstellung "Mödling gut zu Fuß" wurden am 17. Mai 2021 beim Bahnhof weitere Wünsche und Ideen zur Verbesserung des Fußwegenetzes gesammelt. 

Herzlichen Dank für die rege Beteiligung im Rahmen der Vor-Ort-Begehung beim Bahnhof Mödling und die zahlreichen Rückmeldungen, die bis 30. April 2021 via Rückmeldebögen übermittelt wurden!

Die gesammelten Rückmeldebögen wurden anonymisiert digital erfasst. Die Wünsche, Stolpersteine und wertvollen Anregungen wurden zusammengefasst, um die wesentlichsten Themen übersichtlich darzustellen:

 

Gut zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten

Mit der Sportvolksschule Harald Lowatschek wurden "Wohlfühlorte" und "Stolpersteine" entlang wichtiger Routen zu Fuß und in der näheren Umgebung der Schule gesammelt. Mittels Rundgang hatten die Volksschülerinnen und Volksschüler der beiden dritten Klassen 3A und 3B am 18. Mai 2021 die Möglichkeit Ihre Bedürfnisse und Anregungen direkt vor Ort zu zeigen. Eltern und BürgerInnen konnten zudem Verbesserungsvorschläge für ein qualitätsvolles Fußwegenetz mit Hilfe eines Rückmeldebogen einbringen. Walk-space.at führte in diesem Zusammenhang auch Beobachtungen im Gemeindegebiet durch. 

 

Das Projekt "Mödling gut zu Fuß" fand auch an den Standorten der Karl Stingl Volksschule und des Kindergarten Spechtgasse statt. Dazu wurden Rückmeldebögen in den Klassen bzw. im Kindergarten verteilt. Zudem fanden Beobachtungen und Interaktionsauswertungen statt.

 

 

 

 

Gut zu Fuß für SeniorInnen 

Mit den betreuenden MitarbeiterInnen des NÖ Pflege- und Betreuungszentrum Mödling wurde ein detailliertes Gespräch geführt sowie ein Rückmeldebogen für SeniorInnen zur Verfügung gestellt:

 

Gut zu Fuß zum ÖV 

Rund um den Bahnhof Mödling wurden am 17. Mai 2021 um 15:00 Uhr mit der interessierten Bevölkerung Wünsche zur Verbesserung im Einzugsbereich des Bahnhofes gemeinsam "ergangen". Vizebürgermeister Rainer Praschak begrüßte alle Teilnehmenden, die trotz des Dauerregens zahlreichen Ideen und Wünsche, wie das Fußwegenetz in Mödling noch besser gestaltet werden könnte, mitbrachten. Informationen zum FußgängerInnen-Check und dessen Ablauf erläuterte DI Dieter Schwab, Obmann Walk-space.at. Der Österr. Verein für FußgängerInnen begleitet das Gesamtprojekt "Mödling gut zu Fuß" und hat bislang zahlreiche Rückmeldungen der Befragung ausgewertet. 

Zunächst wurde direkt am Bahnhofsvorplatz unter dem Vordach einiges in gemeinsamer Runde diskutiert und gesammelt. Im Anschluss gab es die Gelegenheit mehrere „Hot-Spots“ bzw. wichtige Örtlichkeiten mit den Teilnehmenden zu besichtigen. Dabei führte eine Route in Richtung Schöffelstadt, wo Engstellen, Gehsteigbreiten, Beleuchtung und Querungen die zentralen Themen waren. Eine zweite Route verlief entlang des Mödlingbachs, wobei Wünsche zur Aufenthaltsqualität, geplante Vorhaben und Anregungen zur Verbesserung der Wegenetze im Detail besprochen werden konnten.

    

 

 

Projektabschluss

Der Abschluss des Projekts "Mödling gut zu Fuß" fand im Straßenraum statt. Unter dem Motto: "Aktiv, gesund und sicher unterwegs" wurden am Fr., 17. Sept. 2021 von 09:00 bis 12:00 Uhr die Projektergebnisse (mit: Auswertung der Rückmeldebögen, Erkenntnisse aus den Rundgängen und den Beobachtungen, Maßnahmenvorschläge) in der Kaiserin Elisabethstraße 2 vorgestellt.

In diesem Rahmen wurde auch die Charta für das zu Fuß Gehen unterzeichnet: » Details zur Charta

Am Donnerstag, 7. Oktober 2021 wird "Mödling gut zu Fuß" auch bei der XV. Österr. Fachkonferenz für FußgängerInnen 2021 in Salzburg vorgestellt: siehe » Programm

 

Projektkontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, DI Dieter Schwab, Walk-space.at
Ansprechpersonen seitens der Stadtgemeinde Mödling: DIin Marita Widmann, DI Nikolaus Ibesich